Das neue Mixtape der Young Fathers ist ein natürliches High

Keine Lust auf Sportzigaretten? Den neuen Mix des schottischen Rap-Trios Young Fathers kannst du dir auch nüchtern reintun.

|
31 Januar 2014, 10:30am

Man kann sich an einem Winterwochenende wohl kaum Besseres vorstellen als: Kaffee, Couch und Sportzigarette. Dazu Musik. Gut, je nach deinen Rauchgewohnheiten fällt die Sportzigarette vielleicht weg. Dieses Mixtape der Young Fathers solltest du dir trotzdem reintun, denn was das schottische Rap-Trio uns in unsere Inbox geschickt hat, möchten wir guten Gewissens als natürliches High bezeichnen.

Anfang der Woche zeigten wir dir das neue Musikvideo zu „Get Up”, und—versprochen ist versprochen—jetzt ziehen wir mit diesem 62-minütigen Mixtape nach. Von Reggae-, Dancehall- und Tropical-Riddims geht es zu Blues, Rock, Soul und Rap, von Nicolette über Missy Elliott zu Antony Hegarty und CocoRosie, von Isaiah Pharaoh über Suicide bis Lou Reed—hier ist echt für jeden was dabei.

Having said that: Besorge dir das heute erschienene Young Fathers-Album Dead und geh' zu ihren Live-Shows—Tickets bekommst du hier.

Young Fathers live:

23.02. München - Feierwerk
28.02. Berlin - Berghain (mit James Pants, JamesZoo)

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Young Fathers—„Get Up“ (Offizielles Video)
Der HipHop-Ansatz der Young Fathers macht es sich niemals einfach, ist selten eingängig und gerade dadurch durchweg interessant. Am Freitag erscheint ihr neues Album. Wie du auf Tour zu Gras kommst
Wenn The Kominas in Europa auf Tour sind, versuchen sie immer, etwas Vernünftiges zu kiffen zu bekommen. Doch sind sie von dem Zeug, was sie hier so finden, recht enttäuscht, dafür aber von der deutschen Effizienz beeindruckt. Die Evolution des MF Doom
Vor der exklusiven Doom-Premiere bei You Need To Hear This in dieser Woche spüren wir der Karriere der unnachahmlichsten Figur im HipHop nach.