Wir haben den Anwärter für das sexistische Musik-Tool aller Zeiten gefunden

Keine Satire: Die Hersteller sind fest davon überzeugt, dass Frauen auf einer Lidschatten-Palette Mucke produzieren wollen.

|
Nov. 5 2018, 5:14pm

Foto: MidiPlus

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der Wiener Redaktion.

Die taiwanische Technologie-Firma MidiPlus hat ein neues Produkt vorgestellt, das – und jetzt bitte gut aufpassen – "speziell für Frauen" entworfen wurde. Wer glaubt, dass damit schon das Ende der sexistischen Studioequipment-Stange erreicht wäre, sollte sich das Gerät einmal genauer anschauen.

Denn das Audio-Interface "Mirror" sieht tatsächlich so aus wie eine Lidschatten-Palette, inklusive fancy-pantsy Lichtspiegel. Klingt wie eine Parodie? Ist es aber nicht! Man habe bei MidiPlus entschieden, sich endlich auch um Frauen zu kümmern. Und weil Frauen sich in den Augen von MidiPlus auch während des Producens um nichts anderes als Kosmetika und Make-up zu kümmern scheinen, soll das Teil auch aus "Sicht einer Frau" konzipiert worden sein.

Die einzige gute Nachricht: Das Gerät hat alle nötigen Anschlüsse für USB, Mikrofon, Kopfhörer und Lautsprecher. Aber auf diesen ganzen Technik-Scheiß geht die Beschreibung im Vergleich zu allen anderen Interfaces auf der Homepage ohnehin nur beiläufig ein. MidiPlus kümmert sich nämlich viel lieber um die Beschreibung des "Mirror" mit seinem "elegant glänzenden Gehäuse", als um dessen technischen Daten.

Auf der firmeneigenen Homepage von MidiPlus geht es aufgeklärt wie im 19. Jahrhundert weiter. Weil die Entwickler offensichtlich jedem Geschlechter-Klischee gerecht werden wollen, haben sie ein besonderes Augenmerk (no pun intended) auf den aufklappbaren Spiegel gelegt. Der leuchtet nicht nur schön in der Nacht, sondern ist mit einem "perfekten Winkel von 105 Grad" auch genau auf die "weibliche Ergonomie" angepasst.

Das alles wirkt so, als hätte die Redaktion von Der Postillon sich ein Produkt inklusive Werbeanzeige ausgedacht und dafür die naheliegendsten Geschlechter-Stereotype in einen Text gemixt. Aber das zum sexistischen Lifestyleprodukt mutierte Audio-Interface gibt es tatsächlich. Und wir schreiben auch noch drüber! Vielen Dank für diesen riesengroßen Marketingscheiß, liebe Leute bei MidiPlus.

**

Mehr zum Thema:

Folgt Noisey Deutschland auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Folgt Noisey Austria auf Facebook, Instagram und Twitter.

Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify.