Sonnenbrand-Porno: Die schmerzhafte "Schönheit" der Festivalröte

Er gehört zum Festival wie Kater und Bierschiss: Zeit, auch die rosige Seite von Festivals zu ehren.

|
13 Juli 2017, 10:06am

Alle Fotos: Emil Schramm

Spätestens, wenn man auf einem Festival früh um 9 Uhr völlig verschwitzt im Zelt aufwacht, weiß man: Dieses Wochenende ist die Sonne ist der Feind. Kaum aus den aufgeheizten Kunststoff-Haus gekrabbelt, bietet nur noch ein Pavillon rettenden Schatten. Auf dem Gang zur Toilette, während des Flunkyball-Spiels, dem Weg zum Konzertgelände, beim Anschauen der Bands – immerzu brennt es fast unerträglich von oben. Die vernünftige Entscheidung wäre jetzt, sich zentimeterdick mit Sonnencreme einzuschmieren. Oder man nimmt noch einen Schluck lauwarmes Dosenbier und scheißt einfach drauf. So, wie es offensichtlich folgende Besucher des splash! Festivals getan haben und dafür jetzt den Preis zahlen müssen: Schmerzen, Hautkrebs-Paranoia und einen Platz in unserer Foto-Galerie der "schönsten" Sonnenbrände.


Noisey-Video: "HipHop In The Holy Land"


Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.