Das ist der Kerl, der Rappern und anderen Stars das Falschgeld leiht

Die Geschichte von Falschgeld in Musikvideos ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Diese Minidoku erzählt sie euch in knapp zwei Minuten.

|
24 März 2017, 10:58am

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "Meet the King of Fake Cash" von Great Big Story

Es ist kein Geheimnis, dass das Geld, mit dem in US-Musikvideos um sich geworfen wird als wäre es nichts, eben genau das ist: nichts. Lediglich bunt bedrucktes, wertloses Papier. Was jedoch viele nicht wissen: Jenes Falschgeld stammt fast ausschließlich von ein und demselben Typ.

Rich "RJ" Rappaport ist einer der wenigen Menschen in den USA, der die Erlaubnis besitzt, Falschgeld zu drucken – und dieses an Rapper, Musiker und Filmregisseure auszuleihen. Dabei untersteht er strengen Kontrollen und arbeitet eng mit dem Secret Service zusammen, um das perfekte Falschgeld herzustellen. Es gibt enicht einfach nur "das Falschgeld". Welche verschiedenen Arten von Falschgeld es gibt, was sie unterscheidet und wie viel Ärger ihr bekommen könnt, wenn ihr tatsächlich damit bezahlen wollt, erfahrt in knappen zwei Minuten hier: 

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.