Die chinesische Armee wirbt jetzt mit einem abgefuckten HipHop-Video für Nachwuchs

Warum fällt einem Land, das quasi auf Propaganda erbaut wurde, nichts besseres ein?

|
Mai 11 2016, 8:03am

Die Volksrepublik China ist nicht gerade bekannt dafür, besonders zum Spaßen aufgelegt zu sein. Auf der einen Seite fehlt es dem Reich der Mitte an diesem feinen Gespür für verzweifeltes Affentheater, das der kleine Nachbar Nordkorea mit jeder Pore ausströmt. Von dem total durchgeknallten Wahnsinn, den sich Japan auf die Fahne geschrieben hat, ist man auf der anderen Seite aber auch weit entfernt. Was China allerdings an Beklopptheit fehlt, macht es mit bedingungsloser Ernsthaftigkeit, strikter Disziplin und einer gutgeölten eisernen Faust wieder wett. Selbst im Angesicht von Donald Trumps ignoranten, speichelgetränkten Ausbrüche und seiner eigenen blutigen Vergangenheit, ist das Land als eine der rationaleren—und freudloseren—Supermächte bekannt.

Und genau deswegen kommt das neue Rekrutierungsvideo der Volksbefreiungsarmee (VBA) so unglaublich bizarr rüber. Trotz eines unfassbaren Bevölkerungsreichtums und enormer Militärausgaben hat die VBA anscheinend alle Schwierigkeiten, Mitglieder der jüngeren Generationen dazu zu motivieren, ihr Leben der Partei zu verpflichten und begeistert in den nächsten Krieg zu ziehen. Und so fiel auch der neuste Versuch, den Wehrdienst „cool“ aussehen zu lassen, nicht gerade auf fruchtbaren Boden. Auf Chinas Twitter-Äquivalent Weibo waren die Reaktionen auf das Video doch eher verhalten—umso begeisterter, wenn auch aus anderen Gründen, zeigten sich dafür westliche Medienvertreter.

Aber jetzt echt mal. Was soll das? Wir haben es hier immerhin mit einem Land zu tun, das quasi auf Propaganda (und den Rücken armer Bauern) erbaut worden ist, und das Beste, womit sie ankommen konnten, um den revolutionären Blutdurst junger Menschen zu entfachen, ist ... ein „virales“ Rap-Video? Mit einem Song, der Textzeilen wie „Kill! Kill! Kill!“ enthält? Das gleiche Land, das Philosophen wie Konfuzius und Sunzi geboren und gerade so knapp eine äußerst blutige Kulturrevolution überlebt hat, haut jetzt lächerlich-unterirdische HipHop-Beats raus, um die eigene lethargische Jugend zu anzusprechen?

Warum?