Diese Verschwörungstheorie behauptet, Avril Lavigne ist tot und wurde durch eine Schauspielerin ersetzt

Wir mussten der Sache natürlich auf den Grund gehen.

|
05 Oktober 2015, 12:50pm

Als Avril Lavigne vor zwei Jahren das Video zum verstörenden Kawaii-Desaster „Hello Kitty" veröffentlichte, waren die Fans ziemlich verwirrt. Abgesehen von den ganzen Anschuldigungen kultureller Aneignung—Billboard war nur eine der vielen Publikationen, die behaupteten, dass der Track "Gwen Stefanis Japan-Fetisch zu einem noch ungeheuerlicheren Paket geschnürt hat" –wurde mit dem Song eine ganz andere Lavigne gezeigt als die Avril Ramona Lavigne, die ihre Fans kennengelernt hatten. Wo waren die roten Strähnen im Haar? Was war aus dem "Sk8R Boy" geworden? War das hier nicht Dubstep?

Es scheint so, als hätten wir jetzt – verehrte Leserinnen und Leser –endlich die Erklärung für dieses krasse Make-Over gefunden. Die Avril Lavigne hinter dem unerträglichen „Hello Kitty" ist nicht dieselbe Avril Lavigne wie die hinter "SK8R Boi", "Complicated" oder sogar "Mobile" – eine Single, die nur in Australien und Neuseeland in den Handel kam und Teil des Soundtracks des gleichermaßen unerträglichen Hollywood-Blockbusters Wimbledon war. Denn, liebe Leserinnen und Leser, die Avril Lavigne hinter "SK8R Boi" ist mausetot und kurz nach der Veröffentlichung ihres bahnbrechenden Albums Let Go durch eine Schauspielerin ersetzt worden.

Mir ist klar, dass das jetzt erst mal ein ganz schön dicker Brocken ist, der erst mal verdaut werden will – wirklich, das tue ich. Aber das ist die Theorie, die auf einer brasilianischen Avril-Lavigne-Fanseite verbreitet wird und wie bei so ziemlich allem im Internet ist es wichtig, dass wir uns ernsthaft damit auseinandersetzen. Wie alle guten Verschwörungstheorien – egal, ob Tupac auf einer einsamen Insel weiterlebt, Katzen von Außerirdischen abstammen oder Yoga eigentlich eine Form von Satansanbetung ist – kann auch die Avril-Lavigne-Theorie mit einer beeindruckenden Anzahl von Informationen aufwarten, die, sollten sie denn stimmen, unser Verständnis von der Welt, in der wir leben, für immer verändern wird.

Schnallt euch also an, geschätzte Leserinnen und Leser, während wir die von der brasilianischen Seite verbreiteten Theorien knallhart unter die Lupe nehmen.

Die echte Avril Lavigne tritt in unsere Welt

1998 gewann die echte Avril Ramona Lavigne einen Gesangswettbewerb, kappte daraufhin den Kontakt zu all ihren Freunden (auf diesem Foto zu sehen) und brach in ein neues Leben auf: in ein glamouröses Leben in der Welt der Musik. Die tragische Geschichte hat hier aber noch gar nicht angefangen. Sie beginnt erst 2001, als die damals 17-jährige Avril Ramona Lavigne einen Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit dem Musikmogul L.A. Reid eingeht.

Von hier an geht es in Avril Ramona Lavignes Leben vermeintlich steil bergauf. Ihr Debütalbum Let Go wurde das am zweitbesten verkaufte auf der ganzen Welt. Die Aktienkurse von Modehäusern mit billigem Plaskitkschmuck, a.k.a. Bumsbändern, gingen durch die Decke und von ihrem "Complicated"-Video angefeuert stürmten Teenager auf der ganzen Welt das nächstgelegene Einkaufszentrum.

Von außen betrachtet schien es für die charismatische Sängerin ganz fantastisch zu laufen. Hätten wir allerdings die Möglichkeit, uns per Astralprojektion in Avril Ramona Lavignes Psyche zu dieser wichtigen Phase ihrer Karriere zu versetzen, könnten wir sehen, dass – wie uns schon von so ziemlich allen, von Johnny Depp bis hin zu Lauren Conrad von The Hills, bestätigt wurde – berühmt sein, ziemlich scheiße ist. Das ständige Rampenlicht zehrt einen irgendwann aus. Ziemlich bald also machte es Avril Ramona Lavigne Britney "berühmt sein, ist nur ein Job" Spears nach und stellte eine Doppelgängerin ein, um die Paparazzi abzulenken, die sie auf jeden Schritt und Tritt verfolgten.

undefined

Avril Ramona Lavignes Double hieß Melissa Vandella und beide wurden schnell zu Freundinnen. Ist es also nur ein Zufall, dass Melissas Name während eines Fotoshootings mit Edding auf Avril Ramona Lavignes Hand geschrieben ist?

Düstere Zeiten für Avril Ramona Lavigne

Es ist alles andere als einfach, einen Nachfolger für ein Album wie Let Go abzuliefern, aber es kam sogar noch dicker: Kurz nachdem die Sessions zu Avril Ramona Lavignes nächstem Album begonnen hatten, verstarb ihr Großvater. Während dieser Zeit, erstickt von dem Druck, ein neues Album zu veröffentlichen, dem Preis des Ruhms und des frischen Verlusts, wurde Avril Ramona Lavigne von einer schweren Depression heimgesucht. Schon bald sollte sie tot in ihrem Haus aufgefunden werden und ihre Familie, ihre Plattenfirma und alle anderen, die darüber Bescheid wussten, schwiegen darüber.


So oder so ähnlich könnte Avrila Ramona Lavignes Grab aussehen. (Symbolbild) Foto: bp6316 | Flickr | CC BY 2.0

Jetzt trat Avril Ramona Lavignes Doppelgängerin auf den Plan, die ihren Platz einnahm. Im Zuge einer interessanten und vielleicht auch allzu bequemen Wende der Ereignisse lässt das Double Details zu Avrils Tod in die Lyrics, das Booklet und das Promomaterial zum neuen Album einfließen – am deutlichsten in den Songs "My Happy Ending" und "Nobody's Home". 2004 wird Under My Skin schließlich veröffentlicht und spätestens hier merken die Fans, vor allem in Brasilien, dass irgendwas faul ist. Schau dir nur die Screenshots hier unten an, die den Unterschied zwischen Avril Ramona Lavigne und ihrem Double beweisen.

Ziemlich überzeugend, nicht wahr? Wenn man bedenkt, dass Hautunreinheiten permanent sind und vom Tag deiner Geburt bis zu deinem Tod so bleiben, dann haben wir hier oben eindeutige und nicht von der Hand zu weisende Beweise, dass Avril Ramona Lavigne von einer Schauspielerin ersetzt wurde.


David Ecke ist ein wahrer Verschwörungstheorien-Profi und wir können noch sehr viel von ihm lernen!


Die ganze Geschichte ist aber damit noch nicht vorbei. Wenn du trotz der erdrückenden Faktenlage noch nicht voll und ganz überzeugt bist, dann schau dir einfach das hier an: Letztes Jahr erst wurde die "Fake"-Avril während einer Livesendung gefragt, ob sie wirklich ein Klon sei. Und rate mal, was passiert ist? Sie hat rumgedruckst und nervös an ihren Haaren gefummelt.

Das dürfte jetzt auch den letzten Zweifler überzeugt haben. Ich glaube, wir können uns alle darauf einigen, dass "Girlfriend", "Hello Kitty" und "Here's to Never Growing Up" alles Songs sind, die nicht von der Avril Lavigne stammen, die wir kennen und lieben gelernt haben. Natürlich hat der Typ hinter der brasilianischen Fanseite inzwischen behauptet, dass "Avril Lavigne nie gestorben ist" und "nie von einer Doppelgängerin ersetzt worden ist" und dass er sich die ganze Theorie nur als Experiment ausgedacht hat, um zu erklären, wie man mit den richtigen Informationen im Internet jeden alles glauben lassen kann. Aber ist das vielleicht nur ein weiterer perfider Schachzug von "Fake"-Avrils Management, das die Wahrheit weiter unter Verschluss halten möchte?

Denn nun ist eine weitere Theorie zutage getreten, die uns Avrils Existenz erneut überdenken lässt. Kann es sein, dass Avril zwar tot, von einer Schauspielerin ersetzt, ihr musikalisches Genie jedoch in Form von Rapper Lil Uzi Vert reinkarniert ist?

Von Twitter angefixt, haben wir uns eigenständig auf die Suche gemacht, weitere Bildbeweise gesucht und siehe da: Wir wurden fündig:

Credit: Imago/Instagram
Credits: Single Cover Dass uns eines Tages Avril Lavigne den Glauben an ein Leben danach einpflanzen würde und nicht der Religionsunterricht oder Oma, hätten wir auch nicht gedacht. Aber hier stehen wir nun, mit erleuchteten Geistern und Bildschirmen. Danke Avril, oder Lil Uzi Vert, wie du dich heutzutage nennst.

Ryan Bassil findet ihr bei Twitter—@ryanbassil

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.