Wir sind wirklich sehr in Sevdaliza und ihre neue EP ‚Children of Silk‘ verliebt

Die aufstrebende Produzentin und Sängerin veröffentlicht ein düsteres und präzises neues Projekt, bei dem auch Rome Fortune dabei ist.

|
25 November 2015, 10:30am

Sevdaliza ist unser neuester Schwarm. Die frische Absolventin der Red Bull Music Academy ist die Art von Person, die selbst in dunklen Zeiten ganz leise ihre Stärke zeigt. Die niederländische Sängerin und Produzentin mit iranischen Wurzeln hat sich bereits mit ihrer Kollaboration mit Stwo einen Namen gemacht undie Musik- und Kunstwelt beeindruckt. Auch ihre neue Veröffentlichung, die EP Children of Silk, ist ein detailliertes, zusammenhängendes Hörerlebnis, das ihren Background in bildender Kunst erneut hervorbringt. Mit prickelndem Klavier und Sevdalizas Stimme, die der von Beth Gibbons nicht unähnlich ist, erinnert sie an dunklen 90er-Jahre Trip-Hop. Beim letzten Song „Men of Glass“ hören wir jedoch opulente Streicher und die Stimme des Rappers Rome Fortune aus Atlanta.

In einem beigefügten Statement sagt Sevdaliza: „Benenn es nicht um, wenn es nicht ausgesprochen werden kann. Verachte es nicht, wenn es unbekleidet ist. Missbrauche es nicht, wenn es verletzlich ist. Ehre es nicht nur in Gebäuden mit Wänden aus Marmor. Steinige es nicht, wenn du es nicht verstehst. Töte es nicht mit Samthandschuhen, denn sie werden es nur mildern.“