Quantcast
musikvideos

"Könntet ihr bitte einfach euren Job machen?" – Diss-Track rechnet mit den Berliner Öffis ab

Ganz Berlin liebt die BVG? MXM & Brauer haben da noch einige Sachen, die sie so richtig ankotzen.

Noisey Staff

"Eine U-Bahn muss nicht witzig sein, sie muss fahren" – stellen MXM & Brauer trocken fest. Ihr Track "#weilwireshassen" ist ein einziger Beschwerdebrief an die Berliner Verkehrsbetriebe, der dort eventuell für betretene Blicke in der Kafffeepause sorgen wird. Auf einem entspannten Brauer-Beat zählt MXM schonungslos auf, was die beiden so ankotzt: Übergriffige Fahrtkartenkontrolleure, fehlendes Sicherheitspersonal, unzureichender Ersatzverkehr, teure Ticketpreise und immer diese Verspätungen! Und was macht die BVG? Werbung.

Seit 2016 fällt das Unternehmen im Zuge ihrer "Weil wir Dich lieben"-Kampagne mit ihrem viralen YouTube-Game, lässigen Tweets, U2 in der U2 und geklauten Plakaten auf. Was sie für die Rapper eigentlich sein sollte: ein öffentliches Unternehmen, das die Kunden sicher von A nach B bringt. Wieviel Euro von den hunderten Millionen des Landes Berlin bisher in die Kampagne geflossen sind, will die BVG übrigens nicht verraten. Auch so ein Punkt, der den beiden ehemaligen Schwarzfahrern und heutigen Radfahrern sauer aufstößt. Wie drückt es MXM so schön aus: "Eure Liebe will ich nicht, ich will euch hassen / Könntet ihr bitte einfach euren Job machen?" Laut BVG sollen dank der Image-Aufpolierung auch neue Abos abgeschlossen worden sein. Na dann.

MXM & Brauer haben gerade ihre gemeinsame Knotenpunkt-EP veröffentlicht. Ihr könnt sie euch hier bestellen.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.