„Lebewohl“ von FJØRT ist heute das beste Musikvideo der Welt, aber auch das traurigste

Heute ist der Tag, an dem uns ein Musikvideo tatsächlich zu Tränen rührte. Nicht, weil es so schlecht ist, sondern so herzzerreißend gut. Danke, FJØRT.

|
23 Januar 2017, 3:51pm

Wir bei Noisey sind ja bekanntermaßen eisenharte Typen und Mädels. Unsere Handtücher bestehen aus Stahlwolle, unsere Zahnseide aus Stacheldraht und das einzige Gefühl, das ein Video von süßen Hundwelpen in uns auslöst, ist Hunger auf zartes Babyfleisch. Aber das Video zu „Lebewohl" von FJØRT hat uns heute unvorbereitet getroffen und zum Heulen gebracht—und das vor all unseren Kollegen! 

Die krächzende Stimme von Sänger Chris Hells, die müden Farben und natürlich das alte Liebespaar sind genau das, was die rostigen Zahnrädchen in unserem Inneren ölt und unser mechanisches Herz wieder heftig schlagen lässt. Trauer in all seiner sinnesübergreifenden Perfektion. Und dadurch wunderschön und erschreckend ergreifend. 

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.