Snoop Doggs Clown-Welt ist alles andere als lustig

Erst Tier-Dokus, jetzt Nachrichtensprecher: Snoop Dogg zeigt in dem neuen Video “Lavender” ungeahnte Talente.

|
13 März 2017, 1:30pm

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "SNOOP DOGG - BADBADNOTGOOD" von PrankvsPrank

In einer Welt voller Clowns wäre nichts mit Friede, Freude, Eierkuchen. Clowns sind einfach verdammt gruselig. Sie sollen lustig sein, lösen durch ihr aufgemalt fröhliches Grinsen aber nur ein mulmiges Gefühl aus, von toten Augen und einer höhnischen Fratze ausgelacht zu werden. Danke, ES und alle schlechten Clown-Horrorfilme, die unsere Kindheit das Klo runtergespült haben. Und Snoop Dogg versteht uns. Denn in dem zweiten Video zu "Lavender feat. Kaytranada" von BadBadNotGood ist der Eckpfeiler unserer Jugend ein Nachrichtensprecher in einer Clown-Welt. In dieser sehen Waffen zwar aus wie Spielzeugwaffen, sind in den Händen der Clown-Poliziei aber trotzdem tödlich. Passend dazu kritisiert Snoop Dogg die Polizeigewalt in den USA: "Trying to keep from dying in these mothafuckin' streets/ Fuck the police/ From a black man's point of view." Erschossen wird dazu ein weißer Clown während ein schwarzer Clown die Szene mit seinem Smartphone filmt.

Dann begegnet Snoopy dem Clown-Präsidenten, der noch realistischer nach Donald Trump aussieht als Donald Trump selbst. Snoop Dogg richtet eine Waffe auf ihn, doch statt dem Tod erwartet "Ronald Klump" eine ganz andere Strafe: Weed-Verbot.

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.