Die Ned Flanders-Band hat endlich ein erstes Musikvideo veröffentlicht

Zur Feier ihres ersten Musikvideos haben wir Okilly Dokilly gefragt, was ihre liebsten Simpsons-Folgen sind und wie eine Moe Szyslak-Band klingen würde.

|
09 November 2016, 12:34pm

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video „White Wine Spritzer"​ von Okilly Dokilly

Vor über einem Jahr ging ein Bild durch die Musikblogs. Es zeigte fünf erwachsene Männer, die mit Schnurrbart, Rundbrille und grünem Pullover mit pinkem Hemdkragen in die Kamera starren. Und nein, das waren keine schlecht gelaunten Modeblogger, sondern Okilly Dokilly, eine Metal-Band, die sich völlig dem Simpsons-Charakter Ned Flanders verschrieben hat. Dass ausgerechnet der bibeltreue Christ mit der Güte eines Bulldoggen-Babys auf höllisch verzerrte Gitarren und unheilig wütenden Gesang trifft—darauf haben wir doch alle insgeheim gewartet. 

Jetzt hat die „einzige Nedal-Band der Welt" endlich ein erstes Musikvideo zum Song „White Wine Spritzer" veröffentlicht. Darin sehen wir die Band, wie sie in einem pinken Raum mit Weißweinschorle anstößt und schließlich komplett ausrastet, während immer wieder das Flanders-Zitat „Ah hell, give me a White Wine Spritzer" ins Mikro geschrien wird. Drei Minuten, die sehr viele Fragen aufwerfen. Also haben wir den Sänger Head Ned angeschrieben, einige „Howdily Doodilys" ausgetauscht und ihn über die Idee hinter der Band, den neuen Song und seine liebsten Simpsons-Folgen ausgefragt.

Noisey: Warum seid ihr ausgerechnet eine Ned Flanders-Band und wie habt ihr entschieden, welche Musikrichtung am besten zu Ned passen könnte?
Head Ned: Ned ist der freundlichste Typ im TV und Metal die wütendste Musik. Wir haben gut bei der Vorstellung gelacht, diese beiden Gegensätze zu kombinieren und uns entschieden, es zu tun.

Der Text von eurem neuen Song „White Wine Spritzer" ist ein Zitat von Ned Flanders aus der Simpsons-Folge „Wir fahr'n nach Vegas". Warum ausgerechnet diese Line?
Es ist einer seltenen Momente, in denen Ned seiner leichtsinnigen Seite nachgibt. Wir wollen darauf aufbauen und es noch extremer machen. 

Hast du dir in einer Bar mal eine Weißweinschorle bestellt, indem du genau diesen Satz zitiert hast?
Ja, der Barkeeper hat mich angeguckt, als ob ich verrückt wäre.

Wie entscheidest du überhaupt, für welche Ned-Zitate du einen Song schreiben wirst?
Ich gucke sehr viel Simpsons und schreibe mir dabei Zitate auf. Dann nehme ich mir eine Gitarre und passe verschiedene Riffs den jeweiligen Zitaten an. 

Euer Album kommt am 11.11. raus. Wie läuft es denn bisher für euch, spielt ihr viele Konzerte?
Es geht uns echt gut. Wir freuen uns total darauf, das Album zu veröffentlichten. Bisher haben wir ein paar Shows gespielt und im März sind wir einen ganzen Monat auf Tour. 

Werdet ihr eigentlich oft dafür kritisiert, dass ihr die Simpsons benutzt, um bekannt zu werden?
Soweit ich das weiß, nicht so oft. Als wir angefangen hatten, haben wir wesentlich mehr Kritik erwartet. Jede Flanders-Gruppe braucht eine Homer-Gruppe, die sie ausbalanciert.

Angenommen, Barkeeper Moe Szyslak hätte eine Band. Wie würde sie heißen und welche Musik würden sie spielen?
Ich höre schon soulige Songs darüber, hässlich und hasserfüllt zu sein—von der Band Moe Town. 

Du bist offensichtlich ein Simpsons-Fan. Welche sind deine Lieblingsfolgen?
„Der total verrückte Ned", „Auf dem Kriegspfad", „Der Teufelssprung", „Ein Fluch auf Flanders" und „Homie und Neddi". Wir haben von diesen Folgen ein paar Lyrics gezogen und sie sind die ersten Favoriten, die mir in den Sinn kommen.

​***

​Howdilly Doodilly erscheint am 11.11. Du kannst es auf Bandcamp​ und iTunes​ vorbestellen. 

Folge Noisey auf Facebook, Twitter und Instagram.