Der "Meine dumme Mutter verbietet mir mein Gesichtstattoo"-Junge hat jetzt einen "Hit"

In "Wendy" wird das Ami-Trap-Klischee dermaßen auf die Spitze getrieben, dass wir wie damals bei Money Boy rätseln, ob Lil Lano das tatsächlich ernst meint.

|
Apr. 4 2018, 2:51pm

Screenshot von YouTube aus dem Video "Lil Lano - "Wendy" (prod.by BennyBoomin😎) [Official 4K Video]" von Lil Lano

Dürfen wir euch Lil Lano vorstellen? OK! Lil Lano ist YouTuber. Wir entdeckten ihn Ende 2017 durch sein Video mit dem vielversprechenden Titel "Meine D*mme MUTTER verbietet mir mein Gesichtstattoo 😡". Der Titel ist eigentlich selbsterklärend. Lil Lano beklagt sich über "seine dumme Mutter", weil die ihm verbietet, sich eine Ananas ins Gesicht tätowieren zu lassen. Normaler Move. Lil Lano ist nämlich auch Trap-Rapper. Mit "Wendy" hat er nun einen Song veröffentlicht, der innerhalb von zwei Tagen fast eine halbe Million Klicks auf YouTube generiert hat und auf Platz sieben der YouTube-Trends ist. Allen düsteren Vorahnungen und Thumbnail-Bildern mit pinken Braids und Leucht-Effekten zum Trotz, haben wir dann aus Neugierde also doch auf den Playbutton gedrückt. Was dann passierte, wird euch die Calvin-Klein-Unterhose über den Kopf ziehen.

Das kleine Play-Dreieck aktivierte nämlich nicht nur den Videoclip, sondern außerdem eine Zeitmaschine, datiert auf das Jahr 2010. Auch bekannt als das Jahr, in dem wir Money Boy kennenlernten und sich ganz Deutschrap kollektiv fragte: Meint der das wirklich ernst? Jahrelang ging das so und Money Boys platte Kopie amerikanischer Rapklischees verhalf ihm zu ebenso vielen Fans wie Hatern.

Inzwischen ist es 2018, Money Boy ist ein mehr oder weniger etablierter und respektierter Künstler und das, wofür er 2010 ausgelacht wurde, ist heute sehr, sehr, sehr selbstverständlich. Siehe Lil Lano. Das bringt Money Boy einerseits Sympathien und Lil Lano ... nun ja entscheidet selbst. Und beantwortet uns danach gerne die Frage: Trollt der nur oder kann das weg?

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.