Foto: imago | United Archives International

Kotzreiz, SS-Kaliert & Gülleschiss – 23 Punkbands zur Geschichte ihrer Bandnamen

"Der Name Schließmuskel war nicht unbedingt immer ein Türöffner" – Punkbands haben uns verraten, wie ihre Familie und Freunde auf ihre ekligen, bizarren und witzigen Namen reagiert haben.

|
Juni 7 2018, 12:00pm

Foto: imago | United Archives International

Jede Band muss spätestens vor dem ersten Auftritt wissen, wie sie sich bis in alle Zeiten nennen soll. Der Name bildet schließlich die heiligen Silben, die die Massen künftig frenetisch Richtung Bühne schreien, auf ihren Shirts tragen und in ihre Haut stechen werden. Er muss dem Sound gerecht werden, möglichst einzigartig sein und im Hirn kleben bleiben. Eine Dortmunder Punkband entschied sich beispielsweise dafür: "Mann kackt sich in die Hose".

Generell scheint es für das jeweilige Genre recht simple Spielregeln für die eigene Namenswahl zu geben. House- und EDM-DJs nehmen einfach den bürgerlichen Namen (David Guetta, Felix Jaehn, Sven Väth), Metalbands schlagen nochmal in Tolkiens Mittelerde-Büchern nach (Gorgoroth, Morgoth, Amon Amarth) und viele Rapper setzen ein "Lil" oder "Yung" vor ihre Spitznamen (Lil Yachty, Lil Peep, Yung Bans). Punkbands schwanken hingegen zwischen Provokation, Kampfruf und hingerotzter Antihaltung. Wenn die Bands Funpunk machen, kommt da noch eine dampfende Ladung Fäkalhumor hinzu.

Wir haben 23 Punkbands angeschrieben und gefragt, welche Geschichten hinter ihren Namen stecken, wie ihre engsten Mitmenschen auf die Namenswahl reagiert haben, und wie sie die teilweise recht langen Namen bequem abkürzen. Hier sind ihre Antworten, von denen ihr und eure Freunde viel lernen könnt, wenn ihr mal grübelnd im Proberaum stehen solltet und einen eigenen Namen sucht.

Fallobstfresser

Die Geschichte hinter dem Namen?
Gunnar (Gesang): "Wir haben damals in unserer Stammpizzeria gechillt und waren auf der Suche nach einem Bandnamen. Da stand einiges zur Auswahl, unter anderem auch '3 lagiges Klopapier'. Wir haben uns dann aber für 'Fallobstfresser' entschieden. Das war natürlich auch gut so.

Fallobstfresser klang geil und jeder hat sich den Namen sofort gemerkt, was uns bis ins Vorprogramm von Jennifer Rostock gebracht hat. Oder zum Tag der Offenen Tür der Polizei Sachsen, haha."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Unsere Eltern und Freunde fanden den Bandnamen cool, den konnte man sich schnell merken. Irgendwann wussten alle, was mit 'FOF' gemeint war, so haben wir Fallobstfresser dann abgekürzt."

SS-Kaliert

SS-Kaliert spielten mit ihrem Namen und Logo aus reiner Provokation auf die NS-Organisation Schutzstaffel an. Die Band betonte jedoch immer wieder, antifaschistisch zu sein.

Die Geschichte hinter dem Namen?
Torsten (Gesang): "Eine Menge Provokation und nicht gelebte Polizei-Deeskalationstaktiken sowie die Vorliebe zu bereits bekannten, provokativen Bandnamen brachten uns irgendwie zu dem Namen."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Da diesen Personen unsere Gesinnung immer bewusst war, waren diese eigentlich immer positiv."

Der Name bequem abgekürzt?
"SSK"

Drei Flaschen in'na Plastiktüte

Die Geschichte hinter dem Namen?
Lars (Bass): "Es gibt einen Song von LL Cool J, 'Pink Cookies in a plastic bag getting crushed by buildings'. Ich war immer der Meinung, der Song heißt 'Five Cookies in a plastic bag getting crushed by buildings'. Da wir nur drei waren und Kekse nicht so Punk, wurden daraus dann 'Drei Flaschen in'na Plastiktüte'."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Unser talentfreies Projekt hat damals eh keiner ernst genommen, daher passte der Name für die meisten ins Bild."

Der Name bequem abgekürzt?
"Wir haben das ja offiziell mal auf 'Drei Flaschen' gekürzt, das kriegt man ja sonst nicht auf T-Shirts gedruckt.

Der Grund war vor allem, dass wir international aktiv wurden, beispielsweise 2002, als wir das erste Mal in Australien auf Tour waren. Dort hatte uns unser Booker als 'DFP' angekündigt, weil unseren richtigen Namen keine Sau aussprechen konnte. Ansonsten wird aber auch mal mit '3fip' oder '3fiptüte' abgekürzt (Letzteres gab's tatsächlich auch mal auf einem Shirt)."

Mann kackt sich in die Hose

Die Geschichte hinter dem Namen?
Der Scheich (Gesang): "Eigentlich wollten wir unsere Band 'Unglaubliche Verbrechen in China' oder 'Deutscher belegt sich mit Käse für Sex, dann ist er tot' nennen, fanden dann aber schnell beide Vorschläge langweilig. Die Kröte und ich (Scheich) haben damals zusammen in einer Agentur gearbeitet, als ein YouTube-Video die Runde machte: 'Mann kackt sich in die Hose' – Inhalt kann man sich ungefähr vorstellen. Wir mussten kurz lachen, danach entschieden wir, diesen Namen für unser zukünftiges Bandprojekt zu wählen und fingen noch abends an, erste Songs zu schreiben."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Meine Eltern wissen nicht, dass ich in Bands spiele. Liebespartner interessiert es meistens nicht, müssen dann aber manchmal doch für einen kurzen Moment schmunzeln, wenn sie es rausfinden. Meine Kollegen sind eher angewidert. Vielen Leuten sind wir allerdings nur unter Pseudonymen bekannt, sodass sie meistens gar nicht erst in Kenntnis darüber sind. Bei den anderen aus der Band weiß ich von ähnlichen Reaktionen."

Der Name bequem abgekürzt?
"Das Feuilleton kürzt uns mit 'MKSIDH' ab, intern reden wir hier aber viel lieber vom 'Mann'."

Pestpocken

Die Geschichte hinter dem Namen?
Danny (Gesang): "Eine klassische Punk-Geschichte: Drei junge Punx sitzen zusammen und beschließen eine Band zu gründen – ohne jemals das Instrument in der Hand gehabt zu haben, zu welchem sie sich später melden. Es wird gespart, nach Erhalt des Instruments zum ersten Mal gespielt, um dann festzustellen, dass man es nicht kann. Dann redet man sich ein, es wäre egal, weil es Punk ist. So lief die Gründung, den Namen muss es natürlich vorher schon geben, denn im Gegensatz zum Spielen können, ist der Name wichtig für die Band. Wir saßen also zusammen und überlegten uns, was besonders asozial oder irgendwie fies klingt. Militärische Begriffe und Krankheiten waren gleich hoch im Kurs. Nachdem gecheckt wurde, welche unserer Favoriten bereits anderweitig vergeben wurden, wurde PESTPOCKEN als Gewinner gekürt. Eine fiese Krankheit, die zudem noch eklig aussieht – Jackpot! Dass der Name noch nicht vergeben war, lag vermutlich daran, dass die Krankheit eigentlich Pockenpest und nicht Pestpocken heißt. Sei's drum, so findet man bei der Eingabe des Bandnamen wenigstens nur unsere nicht ganz so pockigen Gesichter."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Wenn zum Beispiel die Eltern der neuen Freundin oder des neuen Freundes fragen, wie die Band, in der man spielt heißt, antwortet man mittlerweile mit etwas weniger Stolz. In der Regel muss man den Namen danach noch ein oder zwei mal wiederholen, um dann ein aufgesetztes Lächeln zu ernten. Unser neuer Schlagzeuger wurde von einem Freund mit den Worten, 'Da hast du dir ja die unterste aller unteren Schubladen ausgesucht' geadelt. Ob es hierbei um den Namen oder die Band an sich geht, ist allerdings nicht überliefert ..."

Der Name bequem abgekürzt?
"Eine Abkürzung gab es in den ersten Jahren nicht. Hin und wieder haben uns andere Leute als 'Pocken' abgekürzt, was wir nie übernommen haben, da es bereits eine Band mit diesem Namen gab. Vor ein paar Jahren (mittlerweile war das asozial sein und klingen eher Beiwerk und nicht mehr das Wichtigste rund um die Band) ist die verniedlichende Abkürzung 'Pepo' aufgeploppt, die so doof war, dass sie sich innerhalb der Band durchgesetzt und die Mitglieder zu 'Pepos' gemacht hat."

Spermbirds

Die Geschichte hinter dem Namen?
Lee Hollis (Gesang): "Spermbirds basiert auf dem antiken Fruchtbarkeitsgott, dem man nachsagt, dass er allen artigen Jungs und Mädchen an Weihnachten Sperma gebracht hat … Ähm, nein. Das ist eine miese Lüge. Fakt ist, dass der Name in einem betrunkenen Gespräch mit einem alten Armee-Kumpel fiel. Er hat es gelallt und ich hab's gestohlen. Ende."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Sie waren nicht so geschockt, wie ich gehofft hatte. 'Spermbirds? OK …', hat Mom gesagt. Deutsche Freunde haben das Gleiche gesagt: 'Spermavögel? OK …' Die meisten reagieren ähnlich, von wegen: 'Es ist deine Band, wenn du sie so nennen willst, OK …'

Der Name bequem abgekürzt?
"'SBs'? 'The Spermies'? Nee, wir sagen nur Spermbirds. Das ist ja schon schön kurz."

Hartwurstsuppe (HWS)

Die Geschichte hinter dem Namen?
Basti (Gesang): "Die Band hat sich im Sommer 2001 gegründet, von einem Haufen pubertierender Jungs in Coburg, die Bock hatten, Mucke zu machen. Instrumente konnten wir nur bedingt spielen. Das war erstmal nebensächlich. Klar war, dass der Name einmalig sein muss, bescheuert und hängen bleiben sollte. Dann kam irgendjemand auf 'Hartwurstsuppe'."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Von entsetzt bis begeistert war da sicherlich alles dabei. Die meisten fanden es wahrscheinlich einfach nur komplett Banane und deshalb vielleicht auch gut. In der Zeit gab es 'ne relativ große Punkszene in Coburg und noch bevor die ersten Leute den ersten Ton von uns gehört hatten, kannten uns schon alle. Ziemlich gaga."

Der Name bequem abgekürzt?
"Früher 'Suppe'. Ab 2004/2005 haben wir uns nach außen nur noch 'HWS'" genannt. Die Texte waren anfangs alle auf Deutsch, dann auf Englisch und auch nicht mehr so knüppelpunkmäßig. Da passte Hartwurstsuppe nicht mehr – deswegen seither nur noch HWS. Und da kannste nicht mehr viel abkürzen."

Schließmuskel

Die Geschichte hinter dem Namen?
Schlaffke Wolff (Gesang): "Es muss 1983 gewesen sein. Mein Zwillingsbruder (Ede Wolff, Gitarrist) und ich saßen mit unseren Eltern am Küchentisch beim Mittagessen. Plötzlich sprang unsere Hauskatze auf den Tisch, schlich zwischen Tellern, Tassen und Töpfen umher und präsentierte uns ihr blankes Hinterteil. Unserem Vater entfleuchte daraufhin folgender Satz: 'Mein Gott, hat die einen ausgeprägten Schließmuskel.' Ede und ich (mit 16 Jahren im besten Teenageralter) brachen ob dieser ungewöhnlichen Wortwahl sofort in schallendes Gelächter aus. Und da wir gerade auf der Suche nach einem passenden Namen für unsere Punkband waren, firmierten wir fortan unter dem Logo 'Schließmuskel'. Am Anfang hießen wir nämlich kurzzeitig 'Brechreiz'."

Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Auch wenn unser Vater damals unfreiwillig an der Namensgebung beteiligt war, war ihm das alles eher peinlich und unangenehm. In einem niederrheinischen Dorf in den Achtzigerjahren kam solch ein Bandname nicht überall gut an. Unsere Eltern waren übrigens beide Lehrer, was nicht unbedingt zur Entspannung beitrug. Wobei unsere Mutter das alles lockerer sah.

Unsere Partner hatten weniger Probleme mit dem Namen. Sie fanden ihn eher lustig. Bei Arbeitskollegen waren die Reaktionen unterschiedlicher Natur. Es gab welche, die entsetzt reagierten. Oder welche, die es schlichtweg ignorierten, weil es ihnen peinlich war. Aber auch wieder Kollegen, die es humorvoll aufnahmen und sich köstlich darüber amüsierten."

Der Name bequem abgekürzt?
"Wir nannten beziehungsweise nennen uns bisweilen 'Die Muskeln' und haben unter dem Namen auch ein paar Tonträger veröffentlicht. Der Name 'Schließmuskel' war nicht unbedingt immer ein Türöffner."

Acht Eimer Hühnerherzen

Die Geschichte hinter dem Namen?
Johnny Bottrop: "Fünf Eimer Hühnerherzen" klang nicht so gut, rein phonetisch, es musste was mit "Acht" sein. Steht dann auch im Plattenregal ganz weit vorne.
Apocalypse Vega: Es sollte philosophisch sein.
Bene Diktator: Ich meine, der Name entstand bei Netto am Kühlregal. Da gab es eingeschweißte Hühnerherzen. Mein Gedächtnis ist aber sehr lückenhaft.
Johnny Bottrop: Gibt es ein existenzielleres und philosophischeres Bild als die zu Hunde- und Katzenfutter bestimmten letzten Überreste von ca. 6500 jugendlichen Vögeln, die nicht fliegen konnten und die nie einen einzigen Strahl Sonnenlicht gesehen haben?

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
Apocalypse Vega: Kritik und Gelächter
Bene Diktator: "Kann sich doch kein Schwein merken, so einen langen Namen", haben sie alle gesagt.
Johnny Bottrop: Ich halte meine Mitgliedschaft bei den Acht Eimer Hühnerherzen vor den Eltern streng geheim.

Der Name bequem abgekürzt?
Bene Diktator: "Hühnerherzen"
Johnny Bottrop: … Oder einfach "die Eimer".
Apocalypse Vega: "Wir".


Noisey-Video: "Noisey meets K.I.Z"


Affenmesserkampf

Die Geschichte hinter dem Namen?
Hannes (Gesang): "Der Name ist kein Zufall, sondern genau überlegt. Er sollte so gesellschaftskritisch, edgy, großartig und witzig sein, um damit die Aufmerksamkeit von Online-Musikmagazinen (, die ihre spannenden Fragen scheinbar der örtlichen Schülerzeitung entnommen hat) zu erregen."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Eltern: 'Wow! Der Name ist ja großartig! Kaum zu glauben, dass Du mein Sohn bist!'
Liebespartner: 'Wow! Der Name ist ja großartig! Ich liebe Dich!'
Kollegen: 'Wow! Der Name ist ja genial! Sie sind befördert!'"

Der Name bequem abgekürzt?
"Affen"

Casanovas Schwule Seite

Die Geschichte hinter dem Namen?
Claus Lüer (Gesang): "Jeder Mann hat auch eine schwule Seite, selbst Casanova ist da keine Ausnahme. Am Anfang seiner Fickkarriere hat er ja eine Priesterausbildung angefangen, der Traumberuf eines jeden homosexuellen Pädophilen. Später kam er mal wegen Gotteslästerung in den Knast. Dort konnte er seine homosexuelle Neigung beim Bücken nach der Seife ausleben."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Wir haben oft den Satz 'Schön, dass Ihr endlich erwachsen geworden seid' gehört, nachdem wir uns von 'Casanovas Fleisch-U-Boot auf Tauchstation in der Köttelbecke' in 'Casanovas schwule Seite' umbenannt haben."

Der Name bequem abgekürzt?
"Casanovas SS, Schwulis"

Pommes oder Pizza

Die Geschichte hinter dem Namen?
Ruthy (Gesang): "Der Bandname entstand bei einem Tiefenrausch-Konzert 2004 vor dem SO36, wo unser alter Gitarrist Olaf, sein Kumpel Tim und ich letztlich nicht mehr reinkamen. Nun standen wir da ziemlich bedröppelt vor dem Esso und überlegten, was wir stattdessen machen könnten. Tim fragte uns dann, ob wir nicht was essen wollten und fragte schließlich: 'Pommes oder Pizza?' Irgendwie fanden wir diese grundessentielle Frage so klasse, dass wir uns so nennen wollten. Zu Anfang hatten wir dann noch dazu den Slogan 'P.o.P. macht Punk!'"

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Pommes oder Pizza war zu Anfangszeiten eine ziemliche Klamauk-Punk-Band (ein Image, was wir nach 14 Jahren Bandgeschichte immer noch erfolglos loszuwerden versuchen). Daher fanden die Leute den Namen wohl passend. Später fragte mich mal Nolti von New Rose Punkradio, ob wir uns über die Namensgebung heute etwas ärgern. Aber das ist OK, wir haben uns daran gewöhnt. Natürlich werden wir aufgrund des Namens immer noch gerne in die Funpunk-Ecke gesteckt. Aber deswegen ändern würden wir den Namen nicht."

Der Name bequem abgekürzt?
"Die Abkürzung ist natürlich 'POP' (ausgesprochen wie die Musikrichtung), geschrieben 'P.o.P.'."

Gülleschiss

Die Geschichte hinter dem Namen?
Paul (Drums): "Wir waren ca. 14 Jahre alt und haben ein bisschen im Proberaum meines Bruders gejammt, der schon eine Punkband hatte. Als wir dann beschlossen haben, eine Band zu gründen, war der Gedanke, dass der Name Selbstironie verkörpern soll, krassen Humor mit sich bringt und vor allem total abgefuckt ist. Unser Sänger meinte direkt 'Gülleschiss'. Das wurde direkt abgenickt und ein paar Jahre später wurde aus der Sache eine richtige Band. Und nun gibt es seit fast sechs Jahren Gülleschiss."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Unsere Eltern und auch Freunde haben das recht unterschiedlich gesehen. Die meisten fanden es ähnlich lustig wie wir, mussten leicht verschämt schmunzeln und haben letztendlich gelacht. Die Eltern unseres Gitarristen beschweren sich allerdings bis heute und meinen, dass wir uns endlich einen 'ordentlichen' Namen suchen sollen. Das bestärkt uns auch weiterhin. Was wäre das auch für eine Punkband, wenn das anders wäre."

Der Name bequem abgekürzt?
"Den Namen abkürzen tun wir normalerweise nicht, da er ja doch recht kurz ist. Ich denke, nichts würde ihn vereinfachen. Ein Unterschied ist natürlich, dass wir uns daran gewöhnt haben und erst, wenn uns jemand darauf anspricht, fällt wieder auf, wie bescheuert der Name eigentlich ist."

Die Arbeitslosen Bauarbeiter

Die Geschichte hinter dem Namen?
Markus: "Es war Ende der Neunzigerjahre, Krisen überall, Arbeitslosigkeit und keine Perspektive ... Also legten Hank und Friedhelm Maurerkelle und Maler-Rolle zur Seite, setzten sich ans Schlagzeug beziehungsweise schnallten 'ne Gitarre um, um zukünftig Brötchen und Bier mit Musik zu verdienen. Das ist nun zwanzig Jahre her, und sie machen noch immer als 'Die Arbeitslosen Bauarbeiter' Musik!"

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Reagiert hat man eigentlich überhaupt nicht, da man ohnehin der Meinung war, dass dieses Thema 'Band' nicht lange aktuell sein würde ... Schwer getäuscht!"

Der Name bequem abgekürzt?
"'Die Arbeitslosen Bauarbeiter' wird immer ausgesprochen, gibt sonst nur Verwechslungen mit diversen Biersorten oder digitalen Radiosendern!"

Kick Kack Klo

Die Geschichte hinter dem Namen?
Marvin:"Der Name ist erstmal nur eine Anlehnung an eine Neunzigerjahre-Girlgroup aus Deutschland. Die einzelnen Begriffe dienen der Einordnung in das Genre des Punks."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Die Leute sprechen ihn so gut wie immer falsch aus und wissen damit meist nichts konkret anzufangen. Das artet manchmal aus, in 'KlickKlackKlo' und im besten Fall 'TickTackTot'."

Der Name bequem abgekürzt?
"'KKK'. Das ist zwar politisch nicht korrekt, aber einfach. Eine Toilette rundet den Bandnamen im Logo ab."

Scheisse Minelli

Die Geschichte hinter dem Namen?
Samuel (Gesang): "Ich bin ursprünglich aus Kalifornien. Als ich Teenager war, ist mein Kumpel Devin nach England gezogen. Einmal, als er uns in Kalifornien besuchte, hat er die ganze Zeit gesagt 'I gotta take a Scheisse Minnelli' statt 'I have to take a shit!' Ich dachte, dass wäre sau lustig. Jahre später bin ich in Deutschland hängengeblieben und habe eine Band gegründet. Ich dachte mir, Scheisse Minnelli ist der perfekte Name für eine Band! Viele Deutsche finden es nicht lustig oder denken, wir sind eine Deutschpunkband, aber in Amiland finden die Leute den Namen super und es bleibt im Kopf!"

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Mein Vater ist aus Kali und meine Mutter aus dem Iran. Sie verstehen eh kein Deutsch, deswegen macht der Name für sie keinen Sinn. Andere Leute finden es lustig oder dumm oder den geilsten Bandnamen aller Zeiten."

Der Name bequem abgekürzt?
"'Scheisse'! 'Leise (Minnelli)', wenn wir Akustik spielen."

Notgemeinschaft Peter Pan

Die Geschichte hinter dem Namen?
Mario: "Als wir vor fast zehn Jahren in Hamburg angefangen haben, gemeinsam zu proben, waren wir so etwas wie eine musikalische Notgemeinschaft. Jeder von uns hatte eigentlich eine andere Hauptband. Doch die Band von zwei ehemaligen Mitgliedern stand kurz vor ihrer Auflösung, unserem Bassisten machte sein Musikprojekt keinen Spaß mehr und die Bandkollegen unseres Gitarristen wohnen 400 Kilometer entfernt.

Die Wortschöpfung ist angelehnt an die sogenannte Bäuerliche Notgemeinschaft aus dem Wendland, einem losen Zusammenschluss von Landwirten, die bis ins hohe Alter mit ihren Traktoren die Anti-Castor-Proteste unterstützen und beispielsweise Wege blockieren. Es ist also in doppelter Hinsicht ein Ausdruck, niemals erwachsen werden zu wollen, respektive aufmüpfig zu bleiben."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"'Äh ... Wie war das nochmal?'"

Der Name bequem abgekürzt?
"Einfach 'Notgemeinschaft' oder 'NPP'. Und wenn wir auf Schmusekurs sind auch mal 'Notis'.

Ana Drinks Dog Piss

Die Geschichte hinter dem Namen?
Leif (Drums): "Anfang 2000 kam Splatter auf mich zu und fragte, ob ich Interesse an Punkrock hätte. Das Einzige, was schon feststünde, sei der Bandname. Diesen hätte André und er schon in petto: ANADRINKSDOGPISS. Der Name ginge so gut über die Lippen, die Bedeutung sei zweitrangig. Ich musste allerdings darauf bestehen, dass der Name der Hunde-Urin trinkenden Person lediglich mit einem 'n', also spanisch, geschrieben wird, da meine Schwester Anna heißt. Dem Kompromiss stimmte auch Schlange zu. Ruhe im Karton."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollege?
"Allen uns Nahestehenden ging der Name ebenso gut über all ihre Lippen. Da kam höchstens beim ersten Mal der Hinweis, dass da ein 'piss' im Name enthalten sei. Niemand war angepisst ..."

Der Name bequem abgekürzt?
"'Diehochherrschaftlichwohlwollendensaitenundschlagwerkbenutzersamtrostkehlchen' ließ die Lippen und Hosen vibrieren, daher haben wir uns von unserem Motivationstrainer zu 'Ana' überreden lassen. Jetzt vibriert nur noch die Hose. Apropos Hose: Holzhosen können sehr unbequem sein, wenn sich ein Astloch im Schritt befindet."

Kotzreiz

Die Geschichte hinter dem Namen?
"Wir haben uns nach unserem ersten Lied 'Kotzreiz' benannt. Wir hatten damals noch keinen Bandnamen und fanden das relativ passend."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Die Reaktionen waren durchaus positiv. Schockieren kann man ja heutzutage eh nicht mehr. Kotzreiz-Shirts werden hauptsächlich von jungen, engagierten Lehrern/innen getragen, um den Spießerschülern eins auszuwischen."

Der Name bequem abgekürzt?
"Man nennt uns meistens beim vollen Namen. Aber auch sowas wie 'Kotzreiz mit K' oder die 'Kotzis' hört man hin und wieder."

Abgestorbene Gehirnhälften

Die Geschichte hinter dem Namen?
Stefan: "Nach den ersten Proben und angesichts eines bald anstehenden Auftritts war hektische Wortakrobatik und Rätselraten angesagt, welchen Namen man dem Ding geben sollte. Selbstverständlich angetrunken und in tiefster Nacht macht ein Freund den Vorschlag, man findet es spontan witzig und passend – obwohl die Band ansonsten nie witzig ist. Und wie bei nicht so guten Witzen üblich, verblassen sie mit der Zeit und dann bereut man es irgendwie ein Band-Leben lang.

Vor unserer zweiten Platte überlegten wir sogar, den Bandnamen zu ändern. Soweit ich mich erinnere, machte ein Bandmitglied ernsthaft den Vorschlag 'Ofenrohr'. Nach dem Motto, alles sei besser als der jetzige Name. Aber nach ersten überregionalen Auftritten schmeißt man den Namen doch nicht einfach weg. So folgte als Kompromiss die Verkürzung von 'Die abgestorbenen Gehirnhälften' auf 'Abgestorbene Gehirnhälften' und mittlerweile hat man sich damit – aus Altersmilde – arrangiert oder eher abgefunden."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Da gab es keine großen Reaktionen. Damals waren solche Bandnamen auch nicht besonders ungewöhnlich. Unser jetziger Schlagzeuger, Hein, spielte zuvor unter anderem in einer Band namens 'Verwesende Kakerlaken'. Er kam also vom Regen in die Traufe. Vielleicht machten sich einige Eltern ein wenig Sorgen, dass die Weltsicht des Nachwuchses doch ein bisschen sehr negativ sei, was sich auch im Bandnamen niederschlug.

Der Bandname scheint dennoch uneinprägsam zu sein. Bei unserem ersten Samplerbeitrag wurde uns fälschlicherweise der Name 'Abgeschnittene Gehirnhälften' verpasst, was uns damals schon sehr entsetzte. Auch wurden wir mal live als 'Totes Hirn' angekündigt …"

Der Name bequem abgekürzt?
"Ein kurzes und knappes 'AG'. Benutzen wir sogar auf unseren Tonträgern, beispielsweise 'Musik: AG'. Das beinhaltetet unbeabsichtigter Weise ein gewisse Ironie, wenn man ansonsten dem derzeitig vorherrschenden Wirtschaftssystem kritisch gegenüber steht. Aber in gewisser Weise sind auch Mitglieder einer Band Eigentümer eines 'Unternehmens', natürlich eines mehr oder weniger defizitären in unserem Fall."

Rotz auf der Wiese

Die Geschichte hinter dem Namen?
Achim (Drums): "Zwei Gründungsmitglieder von uns spielten zuvor in einer anderen Funpunk-Kapelle. Nachdem beide nacheinander die andere Band verlassen hatten, besuchte man irgendwann ein Konzert ihrer Ex-Combo. Ein Kumpel, der die Ex-Band zum ersten mal sah, spottete abwertend: 'Die klingen ja wie Rotz auf der Wiese.' Über diesen Satz haben wir dann amtlich abgelacht. Da die nächste Band musikalisch in die gleiche Richtung gehen sollte, war der Bandname geboren! Wenn wir voraussichtlich auch klingen werden wie Rotz auf der Wiese, können wir uns auch gleich so nennen."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"In der Regel haben wir hauptsächlich wohlwollendes und enerviertes Kopfschütteln, oder ein 'WIE??? So wollt ihr wirklich heißen? … Na wenn ihr meint ... Müsst ihr ja wissen …' geerntet.

Der Name bequem abgekürzt
"'Rotz' – zumindest innerhalb unserer RotzApp-Gruppe ... Krrrch."

Band ohne Anspruch

Die Geschichte hinter dem Namen?
Olli (Gesang): "Ich komme aus Bodenwerder an der Ansch, und da musste ich das erste Mal kotzen. Das hatte ich aber vergessen und dann hab ich diese Band gegründet und nannte sie Band ohne Anspruch."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern , Freunden und Kollegen?
"Meine Eltern wollten mich 1 Weisen, meine Kollegen fanden es genial."

Der Name bequem abgekürzt?
"Besoffen ohne Anlass"

Ugly Hurons

Die Geschichte hinter dem Namen?
Mike (Gesang): "Man ist zu Zone-Zeiten (in dem Fall 1987) öfter auf die allgegenwärtigen Flohmärkte gegangen, weil Mangelwirtschaft herrschte und man hoffte, irgendwas Begehrtes abzusahnen. Wir waren natürlich vor allem auf Schallplatten (mit vernünftiger Musik, also keinem Ostrock) scharf. Zur Einordnung: Westplatten, die nicht extra für den DDR-Markt im Ostblock gepresst wurden, kamen gebraucht (!) auf den Flohmärkten für etwa 100 Mark, in der Sparte (beispielsweise Metal) auch gerne mal für 200 oder mehr.

Jetzt waren Tom (Drums), Hans (damals Gitarre) und ich, Mike (Vocals) auf so einem Markt, es gab schon eine Band, aber keinen Namen. Dort lag inmitten des Gerümpels ein olles Blech-Werbeschild für Bier, auf dem mit einem schlecht illustrierten Indianer geworben wurde. Keine Ahnung mehr, wie die 'Marketing-Leute' damals auf den Zusammenhang 'Bier – Indianer' kamen. Trotzdem wollten wir es erwerben, aber unsere Erkundigung nach dem Preis wurde mit einem 'Ihr Typen könnt’s euch sowieso nicht leisten' (wahrscheinlich an unserem punk-wavigen Erscheinungsbild festgemacht) abgewiegelt, woraufhin Hans zurückpläffte: 'Deinen hässlichen Huronen kannste behalten, Mann!' Eine Woche später waren wir die Ugly Hurons, weil Englisch sowieso Pflicht war."

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Standardreaktion, wenn jemand nach dem Namen fragt: 'Hä?'. Ist echt kein Name, der sich süffig sprechen lässt oder sich leicht einprägt. Richtig unpraktisch. Alles andere wäre aber nur Anbiederei. Zuerst muss man den Huronen an sich meist erklären. Wäre zu schön gewesen, wenn es einen der popkulturell bekannteren Indianderstämme getroffen hätte. Und so gut Englisch kann ja auch nicht jeder, sodass in den Köpfen doch eher an Prostituierte gedacht wird."

Der Name bequem abgekürzt?
"Selbst nennen wir uns die Huronen, manchmal werden wir auch 'die Uglys' gerufen."

Zugabe: Cuntroaches

(Die Antworten kamen zwar erst nach Veröffentlichung des Artikels, sind aber zu interessant, um sie nicht zu teilen.)

Die Geschichte hinter dem Namen?
Cuntroaches: "Wir sind eine der Bands, die im Suff entstanden sind. Spannend, oder? Nachdem wir einer beeindruckenden Nirvana-Coverband zugeguckt hatten, haben wir uns hart betrunken, sind auf die Bühne und haben selbst rumgespielt. Zahlreiche Pilsator (das feinste Craft Beer Deutschlands) später hatte Martina die großartige Idee, eine Band zu gründen und sie 'Cuntroaches' zu nennen. Und das, mein Kind, ist die legendäre Geschichte, wie diese Band geboren wurde"

Die Reaktionen von Familie, Liebespartnern, Freunden und Kollegen?
"Es ist ein Name, den man entweder liebt oder hasst. Wir haben oft überlegt, ob wir ihn ändern sollten, aber dafür ist es wohl zu spät. Bei unserer ersten Show hat jemand fälschlicherweise gedacht, wir wären die 'Cuntfuckers' … Den mögen wir fast lieber."

Der Name bequem abgekürzt?
"Ein geliebtes Kind hat viele Namen. 'Pooproaches', 'Fuckwarts', 'Scruffbirds', 'Cunters', manchmal 'CTR', weil es weniger Vokale hat. Davids Mum denkt immer noch wir heißen 'Guns 'n' Roses'."

**

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.