Helene Fischer haut mal eben ein ganz neues Konterbier-Rezept raus

So einfach stellt ihr euer "Bier Helene" selbst her. Ihr solltet allerdings Nutella mögen.

|
25 Oktober 2017, 12:33pm

imago | Susanne Hübner / Screenshot von Twitter @_helene_fischer

Helene Fischer reißt gerade mal wieder ordentlich ab. Noch bis Ende Juli 2018 ist der Schlager-Terminator auf Tour und das mehr oder weniger ununterbrochen. Zurzeit ist Helene buchstäblich atemlos Zürich am wegmachen dran – noch vier Shows gilt es in der Schweiz zu bestreiten. Von Müdigkeit angesichts so eines Pensums bei Frau Fischer jedoch keine Spur.


Mehr zum Thema auf VICE:


Im Gegenteil scheint der Megastar nicht nur besonders gut gelaunt zu sein, Helene hat anscheinend sogar noch genug Zeit für kulinarische Experimente am Morgen. Am Mittwochmorgen, um genau zu sein. Denn es begab sich in den frühen Morgenstunden des 25. Oktobers 2017, dass eine ganz neue Frühstückskreation das Licht der Welt erblickte. Helene Fischer präsentiert: "Frühstück Helene":

OK, wow. Und ja, das ging genau so über die offiziellen Helene-Accounts bei Twitter und Facebook raus. Abgesehen davon, dass wir mit so einer Ansage aus dem Hause Fischer nicht gerechnet hätten, gehört schon viel Fantasie, Experimentierfreude und ein starker Willen dazu, diese Kreation aus der Taufe zu heben. Hier das Rezept:

Zutaten:
1. Nutella, 1 Glas, vorher aufessen
2. Superbock oder anderes Bier nach Wahl, 1 Flasche, gekühlt

Zubereitung:
Nutella-Glas aufmachen und Nutella aufessen. Bier öffnen. Bier in Nutella-Glas geben. Nicht rühren, nicht schütteln. Zwischen oberem Ende des Glasbauches und Glasrands sollte sich eine Schaumkrone bilden. Fertig. Trinken. (Je nach Vorliebe kann man auch noch ein paar Nutella-Reste im Glas lassen. Wir schätzen mal, dass die Erfinderin cool damit wäre.

Wir sind uns noch nicht ganz sicher, ob es sich bei "Bier Helene" nun um eine Art Katerfrühstück, Konterfrühstück oder einfach nur um das Stanni-Schlagerfrühstück handeln soll. Dazu müssen wir es selbst erstmal ausprobieren. Nächsten Mittwoch. Versprochen.

**

Mehr Helene Fischer auf Noisey:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.