Ich habe auf der neuen Kanye-West-Datingseite nach echter Liebe gesucht

'Yeezy Dating' ist brandneu und auch in Deutschland verfügbar. Unsere Autorin hat getestet, ob sie dank Kanye-Datingseite Tinder endlich über Bord werfen kann.

|
07 Mai 2018, 3:26pm

 Fotos: imago/Apress | Screenshot von Yeezy Dating 

Ihr werdet es mitbekommen haben: Kanye West ist wieder da. So richtig. In diversen Interviews, auf Twitter, mit neuen Tracks – gefühlt auf allen Kanälen. Und so manch einer könnte es inzwischen vielleicht schon wieder angebracht finden, dem Rapper Internet-Verbot zu erteilen. Doch für alle, denen bei all dem Kanye-Content ganz warm ums Herz wird, launchte am 23. April nun auch noch DIE EINE Dating-Site, die alle anderen Dating-Apps in den Schatten stellen würde: Yeezy Dating. Sie ist speziell für Fans von Kanye gedacht und damit wohl harder, better, faster, stronger. Bestenfalls …

"Such dir jemanden, der dich so liebt, wie Kanye Kanye!", pflegte schon meine Großmutter zu sagen. Dennoch quälte ich mich auf etliche Tinderdates, um dann beim ersten Bier festzustellen, dass mein Gegenüber neben einer unangenehm hohen Fistelstimme noch ein Tattoo seiner Ex, eine ahnungslose Ehefrau oder einfach nur Samenstau hat. Ist ja auch kein Geheimnis, dass man die große Liebe auf solchen Bumsplattformen nur im maximalen Ausnahmefall trifft. Date für Date schwand in mir die Hoffnung, jemanden zu finden, der mich ansieht wie Kanye sein Spiegelbild. Ich meine, der Typ hat verdammt noch mal einen Song mit dem Titel "I love Kanye". Wer sehnt sich denn bitte nicht nach so einer innigen Beziehung? Eben.

Und endlich wurden genau diese Sehnsüchte erhört (Ein bisschen schade ist nur, dass es sich dabei um eine etwas steinzeitartige Website und nicht um eine handliche App handelt):

Eine Sache gibt es da vielleicht noch anzumerken: Ich hasse Kanye West. Er mag zwar für die ehrlichste, reinste Liebe stehen und er hat auch ein paar gute Songs rausgehauen; ich halte ihn aber dennoch für vollkommen übergeschnappt. Selbstliebe ist die eine Sache, aber sich Yeezus nennen, einen Song mit dem Titel "I Am A God" rausbringen, oder zu sagen, dass sein größter Schmerz im Leben ist, sich niemals selbst live performen sehen zu können? Von seinen absolut grotesken neuen Schaumstoff-Schlappen, den Sklaverei-Kommentaren oder seinen Sympathien für Trump will ich gar nicht erst anfangen. Unverständlich für mich bleibt, wer so einen Heinz allen Ernstes und guten Gewissens feiert. Genau deshalb kann ich es kaum erwarten zu sehen, wer auf Yeezy Dating so nach seiner Mrs. Kardashian-West sucht.


Munchies-Video: Action Bronson isst das beste kolumbianische Essen New Yorks


Yeezy Dating ist kein Ort für Taylor Swift Fans

Der Clou: Ich werde versuchen, die Auserwählten allein mit Taylor-Swift-Songtexten zu verführen. Gerade, weil die Dating-Page damit wirbt, dass Fans der Sängerin von der Seite verbannt werden würden.

Screenshot via Yeezy Dating

Zwischen Kanye und Taylor herrscht schließlich der Inbegriff von Bad Blood. Als sie 2009 einen MTV Video Music Award gewann, stürmte Kanye auf die Bühne, um zu verkünden, dass Beyoncé den Preis viel mehr verdient hätte. Später kommentiert Taylor die Aktion im Song "Innocent" als unreif. Dann erste Annäherungsversuche. Bis Kanye sie 2016 in "Famous" eine "Bitch", die nur dank ihm berühmt ist, nennt. Trouble, trouble, trouble . Er versicherte, dass Taylor die Zeilen vorab abgesegnet hätte. Sie stritt dies jedoch ab. Kim Kardashian snappte sogar Teile des Telefonats der beiden Künstler. Die Bitch-Line wurde darin jedoch nicht explizit erwähnt. Ob Verschwörung gegen die zarte Country-Pop-Sängerin oder nicht, die beiden raufen sich wohl eher never, ever, ever back together. Deshalb dürften eingefleischte Swifties eigentlich nicht gerade dem Beuteschema echter Kanye-Fans entsprechen.

Zunächst die Formalitäten

Neben allgemeinen Angaben und einem kleinen Text zu meiner Person (ich beschließe, kein Geheimnis aus meiner Kanye-Antipathie zu machen), werde ich nach meinen musikalischen Vorlieben gefragt. Als ich Slayers "Raining Blood" als mein Lieblingslied und Marilyn Manson, The Cure und Taylor Swift (das musste einfach sein) als meine Top 3 Artists angeben will, leuchtet nicht nur das Taylor-Feld mit roter Fehlermeldung auf, sondern auch die meiner anderen auserwählten Künstler. Ich soll einen Vorschlag aus der Drop-Down-Liste wählen, welche lediglich eine sehr begrenzte Auswahl an amerikanischen HipHop- und R'n'B-Artists zur Verfügung stellt. Also gebe ich mich mit Beyoncé, Cardi B und Missy Elliot zufrieden. Frauenpower, nech?

Außerdem kann der Lieblingssong nur – war ja eigentlich klar – ein Kanye-Track sein. Ich entscheide mich für "Gold Digger". Vielleicht hat ja einer Kohle und springt drauf an. Dann muss ich noch mein Lieblings-Kanye-Album bestimmen. Meine Wahl fällt auf 808s & Heartbreak, weil auf dem Cover ein gebrochenes Herz abgebildet ist. Schließlich will ich, dass irgend so ein Kanye-Stan auch mein einsames, demoliertes Herz flickt.

Am Ende sieht mein Profil so aus:

Screenshot via Yeezy Dating

Wer nach der einen, wahren Kanye-Liebe sucht, muss Geduld mitbringen

Nach erfolgreicher Anmeldung lande ich prompt auf der Hauptseite, die mir meine potentiellen Traumkanyes vorstellt. Anstelle von verträumten Männeraugen, in denen ich mich verlieren könnte, strahlen mich hauptsächlich Fotos von Mr. West himself oder verpixelten Typen mit Sonnenbrille an. Etwas entsetzt lese ich die oben aufgelisteten House Rules:

1. You can ❤️ three profiles each day (nur???)

2. Once you match you can message (nur 3 Likes, die mich dann auch noch zurück-liken müssen, um Kontakt aufzunehmen? Wer nach der einen, wahren Kanye-Liebe sucht, muss Geduld mitbringen.)

3. When TurboGrafx-16 drops we partyeng (Damit ist Kanye neues Album gemeint. Auf Twitter liebäugelte mal damit, es nach seiner Lieblings-Spielekonsole zu benennen. Das war allerdings Februar 2016 und wurde nicht weiter bestätigt. Was da wirklich im Juni rauskommt, weiß keiner so genau.)

Als ich dann diese feschen jungen Männer so durchscrolle, fällt mir auf: Viel Auswahl ist eh nicht. Scheint noch ein echter Geheimtipp unter den Yeezys zu sein. Gerade mal 13 Herren aus Berlin werden mir angezeigt. Während ich überlege, welche Boys meine ersten drei Herzen erhalten sollen, bekomme ich eine Benachrichtigung: Florian*, 25, hat mich geherzt. Auf seinem Profilbild telefoniert er mit seinem Sneaker und trägt ein "Yeezy for President"-Shirt. Zudem gibt er an, "just a tortured, Berlin-based creative looking for his Kim Kardashian West" zu sein. Nun stehe ich zwar sonst eher so auf die Marke großer, dunkelhaariger Drummer mit Tattoos bis unters Kinn, aber ich beschließe, den blonden Buben zurückzuliken. Meiner Oma zuliebe.

Screenshot via Yeezy Dating

Also noch zwei Herzen übrig. Ich gebe eins dem reiselustigen Surferboy Viktor*, 27, der sich ebenfalls das 808s & Heartbreak Album ausgesucht hat, und Jan*, 31, weil er mich mit seinem Beanie und dem seitlich-von-oben-Webcam-Winkel an die guten alten MySpace-Emo-Zeiten erinnert. Jetzt erst mal checken, was für eine Message mir Florian, der mit dem Schuhtelefon, gedroppt hat.

Screenshot via Yeezy Dating

Hui, immer ruhig mit den jungen West(ern)pferden. Ich lasse die Taylor-Swift-Spiele beginnen. Zu meiner Überraschung scheine ich bei Fabian mit den Lyrics zu "Blank Space" sogar zu landen.

Screenshot via Yeezy Dating
Screenshot via Yeezy Dating

Und so langsam wird es ernst.

Screenshot via Yeezy Dating
Screenshot via Yeezy Dating

… Und so lebten wir glücklich und zufrieden bis ans Ende unserer Tage. Quasi. Weil ich mich aber mindestens so gerne auf den erstbesten Yeezy festlegen möchte wie Taylor auf einen Lebensabschnittsgefährten, schreibe ich dem nächsten Auserwählten. Wie vor ihm Florian antwortet auch der nächste Gesprächspartner, Jan, mit einer smoothen Kanye-Line. Zwar behauptet er zu Beginn, der Vibe würde nicht passen, ist dann aber schnell zu überzeugen.

Screenshot via Yeezy Dating

Und auch Viktor zeigt sich interessiert.

Screenshot via Yeezy Dating

Grundsätzlich habe ich das Gefühl, mit den Taylor-Swift-Quotes eher den Jagdtrieb der Kanye-Ultras zu wecken. Um dieser These auf den Grund zu gehen, beschließe ich am nächsten Tag, Herzen an die Typen zu verteilen, die mich bereits geliked haben. (Warum werde ich überhaupt als offizieller Kanye-Hater geherzt? Liest niemand meine Bio??) Auch Moritz*, 18, springt auf die Line an und findet mich zum LMAOn. In seinen jungen Jahren gibt es aber sicher auch einiges, dass man ihm zeigen müsste.

Screenshot via Yeezy Dating

Ob Amir*, 29, wirklich noch nie diese Taylor-Lines gehört hat? Jedenfalls kauft er mir diesen Müll komplett ab und ich lande ich erneut einen Volltreffer in Sachen Swift-Verführung.

Screenshot via Yeezy Dating
Screenshot via Yeezy Dating

Auch wenn er nicht weiß, aus welchen Federn diese Textstellen kommen, so langsam wird es ihm doch zu bunt.

Screenshot via Yeezy Dating

Der nächste im Bunde, Patrick*, 31, ist schon eher meinem Typ. Er liebt Hunde und verspricht, mein Herz zu brechen. Win Win!

Screenshot via Yeezy Dating

Als er dann sogar beschließt, das Team zu wechseln, ist es um mich geschehen.

Screenshot via Yeezy Dating

Mit vielen dieser Männer könnte ich mir einen endlosen Kanye-vs-Taylor-Schlagabtausch liefern oder sie bis in die Morgenstunden irritieren. Auf Shitstorm oder Seitenverweis warte ich vergeblich. Nie werde ich blockiert oder ignoriert. Wenn es um die Suche nach Liebe geht, scheint bei Yeezy-Dating kein Platz für Hass zu sein. Ganz egal, wie viel Taylor man ihnen unter die Nase reibt. Vielleicht treibt es Kanye aber aktuell einfach zu bunt mit all den Interviews, Tweets und mehr als fragwürdigen Statements. Es fühlt sich an, als hätte ich mein eigenes kleines Battle gegen Kanye Yeezus West gewonnen.

Das Urteil

Alles in allem würde ich Yeezy Dating 6 von 10 Schaumstoff-Schlappen geben. Jeder meiner Gesprächspartner gibt sich geduldig und an mir als Person interessiert. Während ich das Taylor-Spiel auf die Spitze treibe, steigen sie drauf ein, fragen mich nach Dates und bleiben höflich. Zudem wurde ich kein einziges Mal mit "Ficken?" oder phallusartigen Gemüsesorten-Emojis angeschrieben, was auch mal eine angenehme Abwechslung zu Tinder & Co. ist. Bleibt abzuwarten, ob sich in Zukunft noch ein größerer Pool an Stans anmelden wird, trotz eher unmoderner und unhandlicher Bedienung. Wer auf den netten Kanye-Fan von Nebenan steht, sollte der Seite aber definitiv ein Go geben. Der eigene Musikgeschmack spielt beim Gegenüber dabei absolut keine Rolle. Für die, die das schnelle Match suchen, während sie auf der Toilette nach rechts swipen, bleibt jedoch das Tinder-Gold-Abo die bessere Alternative.

*Namen von der Redaktion geändert.

**

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.