Rapper versucht, Fred Durst von der Bühne zu treten und scheitert jämmerlich

Außerdem hat bei einem Deutschrap-Battle der eine dem anderen genau ins Gesicht getreten. Aus Versehen.

|
08 Oktober 2018, 10:34am

Gerade ließ Fred Durst einen langgezogenen Schrei des Tracks "Faith" ausklingen, da sprang plötzlich ein Typ von hinten auf ihn zu, traf ihn nur leicht und stürzte dann zu Boden. Der Sänger von Limp Bizkit drehte sich verwirrt um, schon rannten Securitys zum Angreifer. "Beruhigt euch, es ist nur ein Typ … Oh, es sind zwei", versuchte Durst das Handgemenge zu besänftigen, während eben diese beiden wieder zurück von der Bühne geschubst wurden. Situation entschärft, aber was war da los?

Das alles hat sich am 06. Oktober beim Rock Allegiance Festival in New Jersey während der Headliner-Show der Nu-Metal-Ikonen abgespielt. Der erfolglose Angreifer war nicht irgendein frustrierter Fan, sondern Shaggy 2 Dope von der Rap-Crew Insane Clown Posse. Der ist übrigens auch professioneller Wrestler.


Ob sein Dropkick also als eine Art Joke absichtlich – weil routiniert – daneben ging oder Shaggy Fred Durst wirklich verletzen wollte, ist noch nicht bekannt. Öffentlichen Beef haben die Musiker jedenfalls nicht, weswegen Fred Durst wohl auch so verwundert auf den Angriff reagierte und den Rapper nicht mal zu erkennen schien: "Was für ein Weichei, er hat es nicht mal hinbekommen."

Rapper tritt aus Versehen beim Battle seinem Gegner ins Gesicht

Es ist ein Video vom Helene Beach Festival Ende Juli aufgetaucht, bei dem ebenfalls ein missglückter Tritt zu sehen ist. Während des Rap-Battles zwischen Joe-L und Vyrus zeigte letzterer seine Breakdance-Skills, machte einen einarmigen Handstand und krachte dabei seinen Fuß ins Gesicht des Gegners.

"Krass, du sagst, ich soll breaken!?"

*tritt seinem Gegner ins Gesicht*

"Krass! Ich wollt dir echt nicht ins Gesicht treten, mein Freund!"

Während bei anderen Rappern wahrscheinlich eine zünftige Schlägerei ausgebrochen wäre, machten die beiden einfach ohne zu zögern weiter. Joe-L blieb locker und drohte lieber lyrisch Leberhaken an. Nicht mal, als Vyrus ihm anbot, ihn zum Ausgleich tatsächlich zu schlagen, wollte Joe-L zuhauen. Dafür wurde sich nach dem Battle lieber versöhnlich umarmt. War ja alles keine Absicht. Torch weint sicher vor Rührung. Finden wir gut.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.