#unfollowme – Unzählige Stars fordern rechte Fans im Video auf, ihnen zu entfolgen

Musiker wie Sido, Trettmann und Namika, aber auch '4 Blocks'-Star Frederick Lau und Moderatorin Visa Vie sind dabei. Und auch du kannst mitmachen und ein Zeichen gegen Fremdenhass setzen.

|
Nov. 9 2018, 10:21am

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der Zürcher Redaktion.

Lange bevor wir jede freie Minute auf Facebook und vor allem Instagram verbrachten, rappte Jan Delay, dass er nicht will, dass die falschen Leute seine Songs mitsingen. Heute wollen Trettmann, Kool Savas, Sido, Smudo, Nura, Namika, die Moderatorinnen Visa Vie und Salwa Houmsi und viele mehr keine Follower, die rechtes Gedankengut unterstützen.

Sie alle machen bei der neuen Social-Media-Kampagne #unfollowme mit, um ein Zeichen gegen Rechts zu setzen – schaut euch das Video oben an! "#unfollowme, wenn du stolz auf deine Hasskommentare bist!", "#unfollowme, wenn du Menschen wegen ihrer Hautfarbe diskriminierst!", "#unfollowme, wenn du Ausländer hasst!", fordern die Musiker auf.

Doch das Ziel ist nicht nur, dass die Musiker ihre hunderttausenden Follower vor die Wahl stellen – jede und jeder soll aktiv mitmachen. Ab sofort könnt auch ihr über die Webseite der Kampagne ein Foto mit einem von zwölf Slogans gegen Rechts generieren. "In den sozialen Netzwerken ist es wie im realen Leben – Fremdenfeindlichkeit und Rassismus im Freundeskreis will keiner", schreiben die Macher auf ihrer Webseite.

#unfollowme ist eine Kampagne der von Musikmanager Jörn Menge gegründeten Initiative "Laut gegen Nazis". Seit 2004 kämpft sie mit reichlich Unterstützung aus der Musikszene gegen Rechts.

Super Idee und Aktion! Funktioniert allerdings nur, wenn auch alle mitmachen. Und das tun sie: Seit Freitagmorgen haben schon hunderte Profile Fotos mit den auffälligen Schriftzügen wie "#unfollowme, wenn du rechte Parolen grölst" gepostet.

**

Mehr zum Thema:

Folgt Noisey Deutschland auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify.

Folgt Noisey Austria auf Facebook, Instagram und Twitter