Zehnjähriger Drummer killt die komplette Metallica-Diskografie

Von 'Kill 'Em All' bis 'Hardwired… to Self-Destruct' drummt der junge Norweger in 12 Minuten so einige ältere Kollegen an die Wand.

|
Juni 14 2018, 12:48pm

Der zehnjährige Johannes Rørvik Grov ist vielleicht jetzt schon beliebter als Metallicas Lars Ulrich. In einem zwölfminütigen Clip trommelt sich der talentierte Nachwuchsschlagzeuger im Schnelldurchlauf durch die gesamte Diskografie Metallicas und ist dabei cooler, als ihr es bei euren Blockflötenkonzerten jemals wart. Von Kill 'Em All (1983) bis Hardwired… to Self-Destruct (2016) drummt der Norweger in chronologischer Reihenfolge jeden einzelnen Song der Trash-Metal-Band an und killt sogar rasend schnelle Double-Kicks und das krasse "Frantic"-Intro vom Album St. Anger. Und auch die energische Mimik des Metallica-Drummers hat Grov schon ziemlich gut drauf.

Auch wenn das Video aus zwei einstündigen Sessions zusammengeschnitten wurde; die Skills des jungen Norwegers sind mehr als beeindruckend. Sogar Metallica outeten sich auf Facebook als Fans des jungen Drummers. Mit der Überschrift "The next generation!" teilten sie das Video gestern auf ihrer Facebookseite.

Wenn wir Lars Ulrich wären, würden wir unsere Drumsticks jetzt ganz, ganz fest halten. Der dänische Schlagzeuger war übrigens auch erst 17, als er 1981 via Zeitungsannonce nach Bandmitgliedern suchte und Metallica gründete.

**

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook , Instagram und Snapchat.