Bester Mann! Hanybal macht P. Diddy eine Ansage auf Instagram

Hat P. Diddy jetzt Frankfurt-Verbot?

|
05 Februar 2016, 4:19pm

Verschwörungstheoretiker, Tupac-Liebhaber und Freunde des guten Humors aufgepasst! Nachdem eine neue Dokumentation über die Tode von Tupac und Biggie am Wochenende erschienen ist, hat P. Diddy ziemlich Stress. Grund dafür ist, dass Sean Combs darin persönlich für den Mord an Tupac verantwortlich gemacht wird. Und nachdem Tupacs Frage „How Long Will They Mourn Me?“ getrost mit „für immer“ beantwortet werden kann, ist es nicht weiter verwunderlich, dass Diddy nun mit Hassnachrichten, Hasskommentaren und vermutlich Hassbrieftauben, Faxen und Telegrammen bombardiert wird.

Und so begab es sich, dass auch Azzlack-Schützling Hanybal P. Diddy nicht im Dunkeln darüber lassen wollte, was er von der ganzen Tupac-ermorden-Aktion hält: nämlich gar nichts. Also hinterließ Hanybal diese unmissverständliche Drohung unter einem von Diddy Instagramposts—wo sonst?: „Du Hurensohn wir ficken dich". Selbst wer nicht des Deutschen mächtig ist, wie wir jetzt mal bei Diddy vermuten, sollte die Botschaft verstehen. Und wir lieben Hanybal dafür. Erstens: weil uns seine aufrichtige Empörung rührt. Zweitens, weil wir seinen Pain diggen—im Ernst Diddy: was soll die Scheiße? Trau dich bloß nicht nach Frankfurt! Hanybal, du machst das, Brudi!