Weezer spielen ihr Toto-Cover live und wir glauben jetzt, dass dieser Song ein Gott ist

Video: Weezer waren bei Jimmy Kimmel, um ihr "Africa"-Cover zu performen. Am Ende hat "Africa" aber eher Weezer performt.

|
Juni 14 2018, 2:02pm

Es sind jetzt gut zwei Wochen vergangen, seit die Rock-Geeks Weezer ihr Cover von Totos Klassiker "Africa" veröffentlicht haben. Dieses jetzt schon epische Stück Musikgeschichte haben wir tatsächlich einer 14-Jährigen zu verdanken. Über ein Jahr lang versuchte sie mit ihrem Twitter-Account @WeezerAfrica und der #WeezerCoverAfrica-Kampagne, die Band rund um Sänger Rivers Cuomo davon zu überzeugen, Totos Kultsong zu covern. Viele aufdringliche Tweets à la "It’s about time you bless the rains down in africa" später war es endlich soweit und Weezer erfüllte ihren Wunsch. Aber nicht, ohne kurz vorher ordentlich zu trollen und statt "Africa" erstmal "Rosanna" von Toto zu covern.

Als sie endlich den Regnen da unten in Afrika segneten, landete die Band ihren ersten Hot-100-Hit seit fast einem Jahrzehnt – zum perfekten Glück hat nur noch eine Live-Performance des Covers gefehlt. Aber auch dieser Punkt kann jetzt abgehakt werden. Bei Jimmy Kimmel Live! überzeugten Weezer, auch wenn sie während der Performance des emotionalen 80er-Hits etwas hüftsteif wirkten. Der Höhepunkt des Auftritts war eher das Keyboard-Solo, für das der Toto-Keyboarder Steve Porcaro überraschend auf die Bühne kam und enthusiastisch in die Tasten haute. Nach seiner kurzen Einlage verabschiedete er sich mit einer Verbeugung und wir als Zuschauer bleiben mit einem dicken Grinsen im Gesicht zurück. Einen besseren Abschluss hätte es für diese ganze Geschichte wirklich nicht geben können.

Oben könnt ihr euch die "Africa"-Darbietung anschauen. Weezer haben zudem noch ihren Blue Album-Klassiker "Buddy Holly" ausgepackt, das dazugehörige Video findet ihr unter diesen Zeilen.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.