Quantcast
Features

Die beeindruckendsten Oberlippenbärte vom Elevate Festival 2018

Bevor wir ihn fotografieren durften, hat er einen Impulsvortrag über den strukturellen Rassismus der deutschen Polizei und der Unfähigkeit der Justiz im NSU-Prozess gehalten.

Sandro  Nicolussi

Sandro Nicolussi

Alle Fotos vom Autor

Das 14. Elevate Festival ist vorbei und damit eine knappe Woche voller Kunst, Konzerte und spannender Diskurse. Unter dem Motto "Risk / Courage" zog das Festival einen Haufen kunstaffiner Menschen in die steirische Hauptstadt, die sich dort zwischen Orpheum, Stadtpark und Dom im Berg teilweise selbst als Kunstobjekt inszenierten.

Das am häufigsten gesehene Ausstellungsstück war der gute alte Oberlippenbart. Es waren dermaßen viele Nachwuchs-Tom Selleks in Graz unterwegs, dass die örtlichen Straßenmeistereien von Donnerstag bis Sonntag ihre Besen in den Kammern lassen konnten.

Und weil sich die Träger des natürlichen Gesichtsschmucks dem Risiko aussetzen, lebenslänglich “Hipster" genannt zu werden, aber trotzdem die nötige Courage haben, damit durch die staubigen Straßen von Graz zu ziehen, passt das Ganze auch noch perfekt zum Festivalmotto. Wir haben die prachtvollsten Exemplare und ihre Träger abgelichtet.

Peter*

Dieser unbekannte Herr hat sein Gestrüpp im Tunnel ausgeführt. Viel geredet hat er nicht, aber zu dieser jungen Version von Ingo Lenßen muss man auch nicht viel sagen.

Chris

Chris kommt aus Graz und war nur Mittwoch und Freitag auf dem Festival. Er studiert Schlagzeug an der Grazer Kunstuni und versucht schon seit er 14 ist, einen Bart zu tragen. Jetzt hat es zumindest mit der Oberlippe geklappt. Wir gratulieren!

Dominik*

Dominik heißt eigentlich nicht Dominik und wollte auch nicht viel zu seinem Bart sagen, weil er inkognito bleiben wollte. Fotografieren durfte ich ihn aber trotzdem.

DJ Kanne

DJ Kanne tanzte im Orpheum herum, während er sich einen CBD-Ofen anzünden wollte. Dafür, dass er dort schon seit angeblich zwei Jahren Hausverbot hat, hat er sich aber relativ wohlgefühlt. Bevor wir ihn fotografieren durften, musste ich mir einen Impulsvortrag über den strukturellen Rassismus der deutschen Polizei und der Unfähigkeit der Justiz im NSU-Prozess anhören.

Werner

Dieses Prachtstück an Lippenwolle trägt Werner schon seit drei Jahren. Angefangen hat er mit einem Vollbart, aber der ist irgendwann zu hip geworden und dann hat es ihn nicht mehr interessiert. Er ist dann auf den Schnauzer ausgewichen. Er hält das Elevate für "ein ziemlich cooles Festival".

Clemens

Der wahrscheinlich lustigste Garderoben-Hackler der Welt trägt seinen Schnauzer schon "ein Zeitl".

Simone und Wind

Die beiden waren sehr mit ihren Tanzmoves beschäftigt, deshalb habe ich sie nur kurz nach ihren Bart-Beweggründen gefragt.

Simone: "Weiß ich nicht."
Wind: "Weil Bier."

Judith

Als Judith von der Oberlippenbart-Story Wind bekam, hat sie vorgeschlagen, auch Frauen in den Artikel zu nehmen. Damit ihr den Artikel mit einem Post-Elevate-Diskurs-Gefühl verlasst, hier ihr Statement: "Ich hab mich ur lange für meine Oberlippenbehaarung geschämt und sie früher sogar gewachst. Das hat dann immer superweird ausgeschaut, wenn da gar keine Haare mehr waren. Trotzdem hat es mich immer wieder verletzt, wenn mich Leute auf meine Haare angesprochen haben. Irgendwann habe ich angefangen, meine Körperbehaarung zu akzeptieren und sie so zu nehmen, wie sie ist: menschlich. Es ist absurd, wie sich manche Menschen darüber den Kopf zerbrechen."

*Namen von der Redaktion geändert.

**

Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter.