Premiere: Alt-J—Story 4: „Sleeplessly Embracing“ (Clipping-Remix)

Clippings sich wellende Knirschgeräusche passen perfekt zu Alt-Js neuem Sound.

|
29 Juli 2014, 4:40pm

Als wir „Hunger Of The Pine“ von ihrem bald erscheinenden Album This Is All Yours hörten, wussten wir sofort, dass der unglaubliche Erfolg ihres Debüts Alt-J nicht zu Faulenzern gemacht hatte. Stattdessen haben sie seitdem ihren Sound weiterentwickelt. Dieser beinhaltet nun auch eine deutlich kaputter klingende Instrumentation und schwermütige Texte über den physischen Schmerz, sich auf eine andere Person einzulassen. Und genau deswegen hat ein Remix von clipping. auch total Sinn gemacht. Ihr geschmeidig zerhackter HipHop ist derartig angefüllt mit sich wellenden Knirschgeräuschen und rostigen Ecken, dass du mit dem Gedanken spielst, dir eine Tetanus-Spritze für dein Innenohr verpassen zu lassen.

Das Trio aus L.A. verfügt über beeindruckende Referenzen: sie machen Sounddesign für Film und Theater, beschäftigen sich mit Musique Concréte und eines der Mitglieder schreibt gerade seine Doktorarbeit in Performance Studies. Das alles erklärt auch, warum der Track so gut funktioniert. Er baut auf den monumentalen Höhepunkten von „Hunger Of The Pine“ auf, um eine cineastische Narrative zu entwickeln, die sich um den düsteren Refrain „sleeplessly embracing“ von Alt-Js Original dreht.

Alt-J's neues Album This is all Yours erscheint am 12. September bei Pias Coop/Infectious (rough trade). Kauft es auf CD oder Mp3.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Alt-J stehen gar nicht auf Dreiecke
Alles gelogen, die Jungs stehen nämlich auf Kreise. Und Hipster sind sie auch nicht.Alt-J „Fitzpleasure“ (Jim James Apple C Remix)
Jim James zieht Alt-Js Song „Fitzpleasure“ die Hose runter. Der A-bis-Z-Guide, wie deine Indieband nicht beschissen wird
Es gibt schon genug furchtbare Bands auf der Welt.