Features

Schlouse ist die neue Musikrichtung, die uns allen gefehlt hat

Schlager + House = Schlouse.

Fredi Ferkova

Fredi Ferkova

Schlouse. Das Wort für diese neue Musikrichtung spricht sich genauso smooth und sexy aus, wie sie sich anhört. Schlouse, Baby. Es ist eine Musikrichtung, die aus dem deutschsprachigen Raum kommt—vor allem, weil deutschsprachiger Schlager ja hauptsächlich hier funktioniert. Warum sich nicht die ganze Welt von "Die immer lacht" getoucht fühlt, verstehen wir auch nicht. Jedenfalls ist Schlager 2.0 endlich da und zusammen damit unsere Lebensfreude.

Ein paar krasse “House“-Beats zum emotionalen Gesang des Schlagers und schon geht’s straight vom Zeltfest in den Praterdome. The best of both worlds quasi. Die deutsche Antwort auf den gerade aufkommenden jungen, aufstrebenden und innovativen David Guetta. Schlouse ist aber nicht nur emotional, sondern auch hochaktuell und modern. Marlen Billii beschreibt in ihrem Song “Selfie“ den aufkommenden Trend des Selbstporträts. Der nächste Song beschreibt vielleicht MySpace. Wir würden es uns wünschen.

Schlouse ist also für alle, die nicht nur an das Leben glauben, sondern es auch verstehen. Danke liebe Musikwelt. Endlich gibt es etwas, das alt und jung vereint. Etwas, was Tradition und Moderene vermischt. Die Grenzen sind verschwommen, genau wie unsere Sicht, wenn die, die immer lacht, anfängt alleine zu weinen. Wir freuen uns auf dieses Musikgenre und warten erwartungsvoll auf die nächsten aktuellen und doch emotionalen Musikstreiche. Andreas Gabalier wir schauen dich an. Erwartungsvoll.

Fredi hat Twitter: @schla_wienerin

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.