Quantcast
Interviews

Wir haben mit dem Typen geredet, der auf YouTube eine Million Mal "Gucci Gang" gesagt hat

Lil Pump Tag und Nacht: Warum zur Hölle macht man sowas zwei ganze Wochen lang (!) und wie kann man dabei noch normal leben?

Tamara Güclü

Screenshots von YouTube aus den Videos "I said 'Gucci Gang' 1000000 Times. Here are the last 1000." von Graham the Christian und "Lil Pump - "Gucci Gang" (Official Music Video)" von Lil pump

Manche Menschen setzen sich zum Ende eines Jahres und kurz vor dem Beginn eines neuen ja gerne – meist utopische – Ziele und Vorsätze, die sie dann nach kürzester Zeit wieder aufgeben. Wie mit dem Rauchen aufzuhören, oder seinen unterbezahlten Job zu kündigen und seinem Chef vielleicht zum Abschied noch eine ordentliche (verbale) Ohrfeige mitzugeben. Jawoll, ja!

Wieder andere nehmen sich ganz ehrlich vor, eine Million Mal die Worte "Gucci Gang" zu sagen. Und zwar 15 Tage am Stück live in einem Video, nur kurz unterbrochen von wenigen Stunden Schlaf und räumlich isoliert von der Außenwelt, mit der man lediglich durch den eigenen YouTube-Kanal verbunden bleibt.

Da drängen sich natürlich einige Fragen auf. Vor allem: Wie masochistisch muss man sein, die ohnehin schon latent nervtötende Hook des Hits von Lil Pump FREIWILLIG eine Million Mal zu sagen?! Für alle, die nicht wissen, wovon wir reden, hier noch ein mal das Original-Video (derzeit übrigens bei knapp einer halben Milliarde Klicks):

Da solch ein Akt der Selbstkasteiung auch in unserer von Skurrilitäten überfrachteten Timeline irgendwie seltsam und außergewöhnlich anmutet, mussten wir mit Graham, dem Hirn hinter dieser irrwitzigen Idee, sprechen.

Noisey: Wieso zum Teufel machst du das?
Graham:
Für wohltätige Zwecke [per Zuschauer-Spende an rednoseday.org, Anm. d. Autorin]. Ich wollte immer schon mal schon philanthropische Arbeit leisten. Nichts anderes auf der Welt könnte mich dazu bringen, etwas so lange durchzuziehen.

Wie bist du darauf gekommen, in einem Live-Video eine Million Mal ausgerechnet "Gucci Gang" zu sagen?
Jemand hat es mir in einem Kommentar unter einem meiner anderen Videos vorgeschlagen. Also habe ich mir gedacht, das mach ich jetzt direkt mal.

Wieso gerade dieser Song?
"Gucci Gang" ist halt gerade relevant. Und man kann diese beiden Wörter leicht wiederholen.

Wann hast du damit angefangen und wie lange warst du damit online?
Am 30. Dezember 2017 ging es los und hat bis Samstag Nachmittag, den 13. Januar 2018 gedauert. Ich habe täglich ca. 80.000 Mal "Gucci Gang" gesagt, damit ich rechtzeitig zum Start der Uni wieder in mein Leben zurückkehren kann.


Noisey-Video: " Don't Call It Road Rap – Die Welt des britischen Gangster-Raps":


Irgendwann hast du die Worte nur noch gemurmelt. Das klingt fast wie bei einer Art rituellen Beschwörung oder als seist du in Trance …
Wenn man einen Satz oder Worte so oft hintereinander wiederholt, dann ist das sehr anstrengend für den Mund. Zu murmeln hilft mir dabei, die Worte noch aussprechen zu können und das hat es weniger schmerzhaft gemacht.

Konntest du während des Live-Streams überhaupt noch dein normales Leben führen?
Nein! Ich saß die ganze Zeit fest in einem Hotelzimmer. Freunde kamen oft vorbei, um mich zu besuchen und zu motivieren. Aber abseits davon, habe ich mich sehr darauf gefreut, wieder in meinen Alltag zurückzukehren.

Hoffst du, Lil Pump wird von deiner Aktion erfahren?
Klar, das wäre großartig. Auch im Nachhinein könnten somit noch viel mehr Menschen für bedürftige Kinder spenden.

Wie viel Geld haben die Leute für deine Leistung insgesamt gespendet?
Es kamen 10.000 US-Dollar zusammen.

Was passiert bei dir als Nächstes? Bock noch mal so was zu starten?
Nichts dergleichen, nein. Ich hab erst mal die Schnauze voll von emotionalen Live-Streams dieser Art und studiere weiter.

Viel Glück und danke für das Gespräch!

**

Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter.

Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify