Andreas Gabalier und die 257ers—Die irrsinnigsten Kommentare zum ungewöhnlichen Feature

Unter dem MTV Unplugged-Video von Andreas Gabalier tummelt sich unterhaltsamster Wahnsinn—in Form seiner Fans.

|
Okt. 25 2016, 3:27pm

Andreas Gabalier hat es geschafft. Er darf sich in eine Reihe mit Nirvana, Eric Clapton, den Fanta 4 und Cro stellen, denn auch er hat ein MTV Unplugged-Konzert gegeben. Der Vorfall wurde in Wien aufgezeichnet, einen ersten Clip kann man jetzt schon bewundern. Darin singt der Volksmusiker seinen Hit "Hulapalu" und holt überraschenderweise zwei Rapper auf die Bühne: die 257ers. Ein unbestromter Gabalier, viele Geigen und die guten Shneezin und Mike?! Da hatten seine Fans aber einiges zu verdauen. Und zu kommentieren—überwiegend positiv, natürlich. Doch unter den unzähligen Herzen, Smileys und sonstigen visuellen Emotions-Ausfällen blitzte hier und dort auch reiner, wunderbarer Irrsinn durch. Wir haben da mal was gesammelt.


Die 257ers-Hater


Kaum verwunderlich, dass ein Fan von Volksmusik nicht gerade viel mit Rap anfangen kann. Deswegen muss man aber nicht gleich mit derben Schimpfwörter wie "Kasper" und "Affen" um sich werfen. Entspannt euch mal.

Die schamlosen Übertreiber


Wirklich? Besser als Falco, ja? Ein Song über "Hulapalu" (was bedeutet das eigentlich?) und "Jodijodijodije?" Schwierig. Und auch die Vorstellung, dass dieser Song bei der Jugend von heute beliebt ist, lässt uns empört unseren Matcha Latte ausspucken. Aber im Ernst: Bitte filmt nie euer Kleinkind dabei, wie es zu Andreas Gabalier "wippt". Filmt euer Kleinkind generell nicht, solange es kein Fell hat, will niemand euer Baby sehen.

Die, die ja wohl nochmal was sagen dürfen!


Aha, OK. In dem Song beschränkt sich Andreas Gabalier glücklicherweise nur aufs Singen. Nicht, dass ihm mal wieder homophobe, sexistische oder rechtspopulistische Sätze aus dem glattrasierten Kinn purzeln. Oder wie andere sagen: seine Meinung.

Die völlig wahllos Irren


Da fragt jemand tatsächlich auf der Künstlerseite unter einem Video, ob ihm eine Martina das Lied illegal (ILL-E-GAL-EGALEL-ILLEGAL!!) über Whatsapp schickt? Respekt! Weniger Anerkennung hat der andere Kommentar verdient. Wer so zusammenhangsloses Gewäsch zusammenschreibt, sollte sich am besten komplett von Facebook fern halten— und sich lieber als Songwriter für Volksrock'n'Roll betätigen.

**

Folgt Noisey bei FacebookInstagram und Twitter.