Hört euch jetzt "Iolanta" von Wælder an und fühlt, wie belebend düstere Sounds sein können

Wælder katapultieren uns mit ihrem neuen Song an einen dunkelblauen Cyber-Ort, von dem wir nicht mehr gehen wollen.

|
09 Januar 2018, 12:06pm

Foto: Frank Rottmann

Man muss Musik nicht unbedingt zusammen machen, um sie zusammen zu machen. Wenn du dich jetzt nicht mehr auskennst, dann sind dir Wælder vermutlich noch kein Begriff, denn die machen ihre Musik genau so. Sie machen unabhängig von einander Sounds und tauschen sie via Internet aus, um daraus außergewöhnliche Klang-Symbiosen entstehen zu lassen. Und zwischen Wien und Berlin, zu unterschiedlichen und Zeiten (und Sphären, weil es so kosmisch klingt), wurde so das Album Non Places aufgenommen, "Iolanta" ist ihre erste Single daraus.

Der Sound von Wælder ist eine Sammlung diverser Geräuschfetzen aus Field-Recordings, Samples, Synthesizern, Loops, Analoges, Digitales, sowie Gesang und auch "Iolanta" darf sich als harmonisches Ambient-Schall-Werk zählen. Hört es euch hier an:

Non Places erscheint am 26.01.2018 bei Denovali Records.

**

Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter.

Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify.