Es gibt bald eine Doku über Feine Sahne Fischfilet und hier ist der erste Trailer

"Der fette Monchi will jetzt mit seiner Kapelle übers Land ziehen und die Leute bekehren" – Die Doku 'Wildes Herz' sieht verdammt gut aus!

|
Nov. 2 2017, 12:58pm

Screenshot von YouTube aus dem Video "Kinotrailer 'Wildes Herz' Kinostart 12.04.2018" von Neue Visionen Filmverleih

Feine Sahne Fischfilet sind zurzeit echt fleißig. Wobei, das stimmt so gar nicht. Die Deutschpunker aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich schließlich schon die letzten Jahre verdammt viel auf die Schultern gepackt. Klar, dazu gehören Touren und Festival-Auftritte vor Zehntausenden ausrastenden Zuschauern und die Arbeit an dem im Januar erscheinenden neuen Album Sturm & Dreck. Aber vor allem haben sie eine Mission: dafür zu sorgen, dass ihre Heimat nicht endgültig zum braunen Sumpf verkommt. Also einfach die Bekanntheit "schamlos" ausgenutzt, die Noch nicht komplett im Arsch-Kampagne aus dem Boden gestampft und ein Open Air in Anklam organisiert, einer der Neonazi-Hochburgen des Bundeslandes. Um das alles zu dokumentieren, wurde die Band und vor allem Frontmann Monchi die letzten Jahre von Charly Hübner begleitet, der aus den Filmaufnahmen die Doku Wildes Herz geschaffen hat.

Charly Hübner? Genau, das ist der Protagonist aus dem grandios berührenden FSF-Video "Warten auf das Meer". Dass der Schauspieler offensichtlich auch ein Händchen für packende Bilder hat, zeigt schon der erste Trailer seines Dokumentarfilms. Unterlegt mit Piano-Geklimper erzählt Monchi darin von seiner Kindheit und dem aufkeimenden Drang, selbst was an der Situation zu verändern. Spätestens wenn die Worte "Zeit für Rebellion" eingeblendet werden, Live-Aufnahmen von "Solange es brennt" ertönen, Monchi sagt "Es gab hier Landstriche, die nur noch mit Nazi-Plakaten beklebt waren. Wo du merkst, du musst dich jetzt positionieren" und sich Szenen des Wasted in Jamen-Open Airs und mit Bildern der Band und motivierenden Konzert-Ansagen von Monchi abwechseln, passieren zwei Dinge: Wir bekommen Gänsehaut und den unbändigen Wunsch, endlich den ganzen Film schauen zu können. Bis zum 12. April 2018 ist ja zum Glück nicht mehr so lange hin. Naja, geht.

**

Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter.

Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify.