Studie: Du solltest nach einem Konzert lieber keinen Kaffee mehr trinken

Forscher haben getestet, welche Auswirkungen Koffein auf die Erholung deines Gehörs haben kann … Und zwar an Meerschweinchen.

|
06 Juli 2016, 1:48pm

Das Konzert ist vorbei, die einstündige Autofahrt liegt vor dir, noch einen Red Bull-Kaffee an der Bar—du kennst das. Ein schöner Abend sollte nie durch einen Sekundenschlaf und folgendem Kontakt mit der Leitplanke versaut werden. Jetzt will aber eine kanadische Studie herausgefunden haben, dass Koffeingenuss nach einem lauten Konzert die Erholung deines Gehörs verlangsamt.

Die Forscher kamen zu diesen Ergebnissen, indem sie in einem 15-tägigen Experiment drei verschiedenen Gruppen von Meerschweinchen jeweils einen 110 Dezibel lauten Ton vorspielten, Koffein verabreichten oder gleich Beides wirken ließen. Und ja, die Koffeinschweinchen konnten sich langsamer von dem Ton erholen als jene ohne den Konsum. Was das jetzt für unser Gehör heißt? Das es vielleicht ähnlich ist Generell solltest du dir immer etwas in die Ohren stopfen, um nicht wie dieser Typ zu enden und an einem chronischen Tinnitus zu leiden. Warum man das nicht einfach gleich an Menschen testet, um wirklich aussagekräftige Ergebnisse vorweisen zu können? Weil es billiger ist und eine Schlagzeile eine Schlagzeile bleibt.

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.