Die große Ticket-Tombola mit Celeste, Throwers, Breathless, Damo Suzuki, Wall Of Death u.a.

Das Jahr ist noch nicht zu Ende, wir blasen euch immer noch Tickets um die Ohren.

|
11 Dezember 2013, 1:45pm

Celeste & Throwers am 12.12. im Cassiopeia, Berlin

Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten, mit der Unausweichlichkeit der kommenden grauen, nasskalten Scheißmonate und der Gewissheit, dass es auch danach eigentlich nicht besser wird, umzugehen. Man kann es verdrängen und sich von Scooter am Brandenburger Tor die letzten zwei funktionierenden Hirnzellen betäuben lassen. Oder man blickt dem Schicksal Charles Bronson-mäßig ins Auge, vorzugsweise in einem Moshpit. Die besten Bedingungen dafür bieten sich morgen, am 12.12. im Berliner Cassiopeia, denn dann wuchten die französischen Endzeit-Sinfoniker von Celeste u.a. das Material ihres aktuellen Doppelalbums Animale(s) auf die Bühne. Ein dreckiger Strom, gesäumt von Postcore und Moll-Gewittern. Support kommt von den eher rumpelig agierenden, jedoch nicht weniger schwarzsehenden Throwers aus Leipzig. Damit dir der letzte Hoffnungsschimmer nicht auch noch aus der Geldbörse fällt, hätten wir hier 2x2 Plätze auf der Gästeliste für euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „Celeste“ an , um zu gewinnen. Ansonsten wird der Vorverkauf von den freundlichen Herren im Bis aufs Messer abgewickelt.

Noisey präsentiert: Breathless am 23.01. in der Berghain Kantine

Die ums Verrecken zu keiner Booking-Fehlleistung fähige Konzertreihe Kometenmelodien heißt im Januar die seit den Achtzigern ums Verrecken zu keinem Ausfall aus ihrer verträumten Andacht fähige Slowcore-Institution Breathless willkommen. Teile des Erbes von This Mortal Coil verwaltend, sinniert Dominic Appleton mitsamt seiner Gefolgschaft nun schon seit knapp 30 Jahren auf gleich bleibend hohem Niveau über die Tragik des Daseins, schafft es aber nunmehr erstmalig, eine Show in Berlin zu spielen. Am 23.01. wird nun endlich diese denkwürdige Show in der Berghain Kantine stattfinden und wir verlosen 2x2 Tickets. Schickt eine Mail mit dem Betreff „Breathless“ an oder sichert euch Tickets im Vorverkauf.

Damo Suzuki's Network am 14.12. im Urban Spree, Berlin

Damo Suzuki, seines Zeichens Legenden-bemooster ex-Can-Sänger, Impro-Zausel und immergültige Referenzgröße hiesiger Popkultur, verfügt bekanntermaßen über eine ellenlange Künstlervita. Diese Tatsache sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass er näher an der Zukunft ist irgendjemand sonst. Nach Digitalisierung und Krisengejammer, hat er die konsequenteste, die ehrlichste, die menschlichste Weiterentwicklungen der Musikrezeption am Start. Keinerlei Tonträger-Dokumentationen seiner freien Arbeit in dem Network seiner Freunde und Weggefährten macht er verfügbar. Es gibt das Ganze nur noch live - as in Leben. Am 14.12. findet eine dieser besonderen Shows im Berliner Urban Spree statt. Als Berliner Network springen bei: Linde und Christoph von Kadavar, Schneider TM, Mulrooney von den Dead Skeletons und Thunder von InZaire. Das Vorprogramm gestalten The Fierce People. Wir empfehlen diesen so nie wieder stattfindenden Abend und verlosen obendrein auch noch 2x2 Plätze auf der Gästeliste. Schreibt eine Mail mit dem Betreff "Suzuki" an . Den Vorverkauf findet ihr hier, weitere Infos hier.

Refraktion präsentiert: Wall of Death, Föllakzoid und Eagle Ray am 17.12. in der Berghain Kantine in Berlin

Am 17. Dezember findet eine Art kultureller internationaler Gipfel in der Berghain Kantine in Berlin statt. Diverse wichtige Vertreter der psychedelischen Musik werden sich einfinden, um gemeinsam die bestmögliche musikalische Umsetzung ihres Genres zu finden. Unter anderem werden anwesend sein: Wall of Death, die als Franzosen die europäische post-psychedelische Rockszene vertreten, Föllakzoid aus Chile als Botschafter Südamerikas und Eagle Ray, die mit einem Dead Skeleton- und einem Moon Duo-Mitglied sowohl Island als auch die amerikanische Westküste vertreten und hier ihr Live-Debüt geben. Wenn ihr den Abschluss des mündlichen Vertrags von Berlin miterleben wollt, könnt ihr euch hier im Vorverkauf versorgen, oder mit einer Mail und dem Betreff „Wall of Death“ an bei unserer Ticketverlosung teilnehmen. Wir haben 4x2 der begehrten Plätze reserviert.

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.