Kanye West hat „Bohemian Rhapsody“ beim Glastonbury performt und es war episch

Als der Klassiker von Queen aus den Boxen dröhnte, sang das komplette Publikum lautstark mit, was sogar dem Yeezus ein breites Grinsen entlockte.

|
Juni 29 2015, 7:42am

Kanye West's Auftritt beim Glastonbury war der Wahnsinn. Obwohl er von irgendeinem Trottel gestört wurde, der plötzlich neben ihm auf der Bühne stand und albern rumtanzte. Kanye zeigte mit seiner Performance seinen Kritikern, die ihn mit einer Petition vom Festival verbannen wollten, endgültig, wie verdammt falsch sie lagen. Der schockierendste Teil des Auftritts ereignete sich natürlich am Ende des Sets. Kanye wurde von einem Kran zurück auf die Bühne gesetzt, um Queens „Bohemian Rhapsody“ abzufeuern. Das komplette Publikum sang lautstark den Klassiker mit, was sogar dem Yeezus ein breites Grinsen entlockte.

UPDATE: Damn it. Das Video ist leider nicht mehr verfügbar. Hier gibt's einen Mirror.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.