Schweiß & Abriss: Justice haben gestern eine Spontan-Show in Berlin gespielt

Am 18.11. kommt das neue Album von Justice. Um den Hype noch ein wenig zu steigern, spielten die beiden gestern ein Spontan-DJ-Set in Deutschland. Hier gibt es Fotos, Konzertbericht und Interview.

|
19 Oktober 2016, 11:42am

Alle Fotos: Philipp Gladsome

Nachdem im Juli mit "Safe And Sound" das erste musikalische Lebenszeichen von Justice nach nunmehr fünf Jahren erklang (Live-Album und Remixe ausgenommen), nimmt die PR-Maschine langsam Fahrt auf. Vor vier Wochen wurde die zweite Single "Randy" nachgeschoben und ein erstes DJ-Set gab es bereits kürzlich in London. Gestern dann auf der Facebook-Seite von Justice die schlichte Ankündigung: "Berlin. See You Tonight". Das Internet rastete verständlicherweise kurz aus.

Electronic Beats machte es möglich und hatte Justice für ein exklusives DJ-Set ins Chalet geladen—for free. Dazu noch Boys Noize einfach so oben drauf. Was folgte war klar: 100 Meter Schlange, Gedränge ohne Ende, das komplette Programm, das man erwartet wenn lebende Legenden aufschlagen.

Während Boys Noize die Menge aufwärmte, konnten wir Justice kurz zum Chi-Chat treffen. Schnell die Ernüchterung: Gaspard und Xavier gaben sich freundlich aber zugeknöpft, das Mysterium "Justice" wurde gewahrt. So viel aber schonmal: Keine Live-Show vor 2017, dafür noch mehr Secret-DJ-Gigs in ganz Europa verteilt (heute sind die beiden in Paris). Spekulationen zum großen Comeback auf dem Coachella wurden weggelächelt und weder bestätigt noch dementiert. Die zwei bisherigen Singles vertreten den Sound des Albums in Gänze: "It's gonna be more laid back and orchestral."

Ganz im Gegenteil zum folgenden DJ-Set. Zwar begannen Justice noch mit einem Track von Donna Summer. Zwei Songs später bratzte es aber genauso schön wie in den guten alten Zeiten. Xavier und Gaspard hangelten sich zwei Stunden durch ein Set ihrer größten Hits, gespickt mit Achtziger-Jams von Run DMC oder den Pointer Sisters. Später folgte noch ein fröhliches Back-to-Back mit Weggefährte Boys Noize. Und so ging dann Mittwochmorgen eine ganz normale Nacht in Berlin zu Ende. Justice haben bewiesen, dass sie die Bude noch genauso abreißen können wie früher, auch wenn sie auf dem neuen Album wohl einen Gang zurückschalten werden.


**

Folgt Noisey bei FacebookInstagram und Twitter.