Features

Wer zur Hölle hört eigentlich Cro?

Wer zur Hölle

von Toni Lukic; Fotos: Katrin Ingwersen

0

Ich weiß, ihr habt euch bestimmt schon gefragt, was VICE und Noisey zu Cro sagen werden. Nun, ich kann nicht für die ganze Redaktion sprechen, aber ich persönlich habe nichts gegen ihn. Und wisst ihr wieso? Weil ich kein verdammter Heuchler bin, wie du, lieber Hater.

Kannst du dich noch dran erinnern, als du vor gut einem Jahr zum ersten Mal das Video zu „Easy“ gesehen hast und es euphorisch deinen Freunden geschickt hast? Was ist seitdem passiert? Du hast gemerkt, dass ihn jede 14-Jährige hört, und dass du natürlich keine Musik gut finden willst, die eine 14-Jährige gut findet. Aber wo kommt bitte dieser Hass her?

Ich kenne deine Argumente und kann sie auch nachvollziehen: Natürlich macht Cro belanglosen Pop, klar nervt das ganze Supreme-Skinnyjeans-Geficke und wenn man sich Interviews von ihm anschaut, dann merkt man, dass hinter der Maske wohl kein Atomphysiker steckt. Der Stuttgarter macht das, was er kann: Hits vom Fließband. Klar bist du irgendwann von der Trivialität seiner Musik gelangweilt, aber warum solltest du ihn hassen? Lass die 14-Jährigen doch Cro hören, vielleicht lernen die ja über ihn seine Labelkollegen Die Orsons  oder Muso kennen und vielleicht, vielleicht werden sie ja zu richtigen HipHop-Fans. Von Cro profitiert ganz Rapdeutschland.

Wir waren am Sonntag bei Cros Konzert in der Arena Berlin und es waren wirklich sehr, sehr viele Menschen da. (So viele). Der Großteil der Besucher waren natürlich Kids mit ihren Eltern und Teenager mit Muttizetteln. Trotzdem waren wir überrascht, wie viele über 18-Jährige den Weg zum Konzert gefunden haben. Wir haben uns natürlich gefragt, welche Erwachsene Cro so sehr feiern, dass sie auf sein Konzert gehen. Wir haben sie gefunden: (Volljährige) Cro-Fans!

 


Dennis, Hannes

Habt ihr die T-Shirts gerade gekauft?
Dennis: Ne, die haben wir vom Album.

Achso, ihr habt euch die Limited Edition geholt.  Wie viel hat die denn gekostet?
30 Euro.

Hui, ist ja nicht wenig.
Wir sind auch schon bischen älter, wir arbeiten und können uns das leisten.

Wenn ihr euch umguckt, dann sind die meisten hier schon jünger als ihr.
Hannes: Ja, das ist uns auch schon aufgefallen.

Was gefällt euch so an Cro?
Das ist einfach entspannte Musik.
Dennis: Der ist einfach ein guter Rapper, der nicht so auf Gangster macht.

Was hört ihr denn sonst so für Rap?
Prinz Pi, Kollegah ... (lacht) Haftbefehl.

Haftbefehl?
Nein, war ein Scherz, aber ab und zu hör ich mir Lieder von ihm an. Nicht weil ich ihn mag, sondern, weil mir paar Sachen von ihm gefallen.

Ich habe letztens ein Interview mit ihm gemacht, und er hat erzählt, dass er vielleicht bald ein Lied mit Cro zusammen macht.
Hannes
: Echt? Da haben wir vorhin noch drüber geredet. Das darf niemals passieren!

Wieso nicht?
Ich finde, die passen gar nicht zusammen.

Aber das wäre doch eine witzige Kombination.
Dennis
: Witzig wär‘s, das stimmt. Ich höre Haftbefehl ja auch, weil ich seine Texte witzig finde.
Hannes: Na, ja. „Ich und meine Sonnenbrille“. Höhöhö.
 


Patrick

Du hast eine Panda-Cap auf, ich schätze mal, du bist großer Cro-Fan?
Patrick
: Ja, kann man schon sagen.

Du fährst auch ziemlich den HipHop-Style.
Ich hör ja schon seit Jahren Rap.

Was denn so?
Es ging bei mir mit amerikanischem Zeug los. Wu Tang-Clan und so was.

Also schon Streetrap?
Ja, genau.

Und was hat Cro damit zu tun?
Eigentlich gar nichts. Aber er macht auf jeden Fall coole Musik. Massentauglich, wie man sieht.

Sind dir die Texte dann nicht ein bisschen zu lasch?
Ich find‘s in Ordnung, das ist nicht dieser eklige Gangsterrap-Scheiß.

Aber Cro hat ja auch viele Hater.
Vielen kommt er wahrscheinlich zu kommerziell rüber. Aber ich finde, das ist Geschmackssache.

Was hast du eigentlich für ein Tattoo am rechten Arm?
Das ist der Text von Dickes B von Seeed.

(Einwurf von Katrin): Heißt es nicht „Backsteine und Benzin“? Und nicht „Backt Steine und Benzin“?
Ähm, ja, eigentlich schon.

Kat: Haha.
 


Tobias, Ronny

Ihr seht nicht gerade aus wie die klassischen Cro-Fans.
Tobias: Wie sehen denn die klassischen Cro-Fans aus?
Ronny: Na, die haben alle diese Pandamasken. Haben wir jetzt nicht. Aber das ist HipHop, scheiß drauf. HipHop, verstehste. Wir hören die Musik halt!

Also nur HipHop?
Ja nur HipHop, Alter. Amerikanischen, deutschen HipHop. Bushido, Sido, Eminem, 50 Cent, sowas.

Aber Cro passt da nicht wirklich in die Reihe.
Tobias: Das ist einfach Rap. Rap und Pop. Raop.
Ronny: Ja, er hat lockere, coole Texte. Es hat schon was.

Aber, wenn ihr euch mal umguckt, dann sind hier viele Teenager und Kids.
Tobias: Ja, hier sind schon viele Jüngere.
Ronny: Ach, scheiß drauf.
Tobias: Ich denk mal so zwischen 14 und ...
Ronny: Es geht um die Musik, Alter.
Tobias: ... und 25.
Ronny: Alter, wir reden die ganze Zeit durcheinander. Aber, ey, scheiß drauf, was für Leute hier rumlaufen. Es ist Cro, Alter!

Ist das euer erstes Cro-Konzert? Oder warum seid ihr so aufgeregt?
Tobias: Ja, wir sind zum ersten Mal bei Cro.
Ronny: Aber wir sind doch nicht aufgeregt. Wir laufen jetzt noch ein bisschen rum, machen paar Chicks klar und dann gucken wir uns das Konzert an.

Aber bei den Chicks müsst ihr vorher erst auf den Ausweis gucken.
Ja, klar müssten wir schon. Aber ich weiß nicht, ob ich das auf die Reihe kriege, ich bin auch schon ein bisschen angetrunken. Zu viel Bier, Alter.

Das wie vielte Bier ist es denn?
Tobias: Das fünfte?
Ronny: Ja, das fünfte oder sechste. Ich bin ehrlich. Aber scheiß drauf, Mann. Man lebt bloß ein Mal, verstehste?!

YOLO, Alter.
 


Clara, Karl (Namen geändert)

Cro, bist du‘s?
Karl: Nein, natürlich nicht.

Woher hast du die Maske her?

Internet. Ebay.

Hat dich sonst jemand mal angesprochen, ob du Cro bist?

Nein, die habe ich jetzt auch das erste Mal auf.

Und, du, bist du auch Cro-Fan?
Clara: Ja.

Oder bist du auch Kiss-Fan, wegen dem T-Shirt?

Nö.

Und was findet ihr so gut an Cro?
Karl: Die Musik.

Und was genau magst du an seiner Musik?

Ich find‘s so ganz gut.

Magst du die Texte, oder die Beats, oder was genau?

Die Texte und die Beats.

Was findest du denn so gut an Cro?
Carla: Die Musik.

Äh, ja. Ich geh mal wieder weiter.
 


Brigitte, Mandy

Du bist über 18 und nimmst trotzdem deine Mutter mit?
Mandy: Ja, ich habe ihr die Karte zum Geburtstag geschenkt, weil sie die Musik mag und ich dachte, ich mache ihr eine Freude damit.

Das ist ja lieb. Wie kommt es, dass du auch ein Fan bist?
Brigitte: So ein großer Fan bin ich ja nicht, aber ich mag seine Musik. Ich kenne ihn ja durch meine Tochter, sie steht ja mehr auf den.

Was gefällt dir denn an seiner Musik?
Die Texte und manche Lieder sind sehr schön.

Hast du ein Lieblingslied?
Mandy: (flüstert) „Ein Teil“.

Hey, nicht vorsagen!
Brigitte: Nein, sie wusste, dass das mein Lieblingslied ist.

Wie hast du denn deine Mutter auf Cro gebracht?
Mandy: Als er bekannt geworden ist, habe ich immer von Cro erzählt und hab mir dann das Album gekauft. Dann hat sie das auch mal gehört und gefragt, ob sie sich das ausborgen kann. Jetzt hören wir es zusammen.

Es gibt ja Fotos im Internet, wo er angeblich zu sehen ist. Glaubst du, das ist er?
Ich glaube schon. Wenn man die Augen so sieht, dann ist er das schon, glaube ich.

Und, sieht er gut aus?
Ja, ich finde schon.

Wenn er es also ist, dann müsste er gar nicht die Maske aufbehalten, oder?
Nein, müsste er nicht. Aber, es hat was, ich finde, es macht ihn besonders.
 


Jesko, Jakob

Seid ihr echte Cro-Fans?
Jakob: Ich schon.
Jesko: Ich bin nur Mitläufer.

Nur Mitläufer?
Ja, ich bin auf die Cro-Schiene gestiegen, aber jetzt bin ich schon wieder davon runter. Mir wurde die Konzertkarte geschenkt, und deswegen bin ich hier.

Warum bist du wieder abgestiegen?
Ich fand es irgendwann langweilig. Man kennt es ja, man überhört irgendwann die Songs. Ich hab mich von dieser Welle so mitreißen lassen. Eine Zeit lang habe ich ihn extrem gefeiert, und dann irgendwann eben nicht mehr, wie das so ist.

Aber du stehst immer noch voll hinter Cro?
Jakob: Ja, klar.

Was magst du an ihm?
Seine Art, die Attitüde, wie er sich gibt. Mir gefällt das. Er ist locker drauf, ich kann mich schon mit dem identifizieren.

Du fährst auch einen ähnlichen Style, muss ich sagen.
Das Witzige ist, ich habe mir auch die gleiche Maske wie Cro gekauft. Für Halloween.

Und bist du als Cro durchgegangen?
Ja, die Leute haben mich auch wirklich nach Autogrammen gefragt.

Verarsch mich nicht.
Doch wirklich, wir sind beide als Cro gegangen. Er hat die Maske irgendwann abgenommen. Ich hab sie aufgelassen.
Jesko: Ein Mädchen wollte, dass er ihr ein Autogramm auf die Brüste gibt.

Echt? Hast du es gemacht?
Jakob: Klar, sie ist extra losgerannt um einen Stift zu holen. Das war witzig.

Haben sie es irgendwann gecheckt, dass du es bist?
Ja, irgendwann habe ich es gesagt.

Achso. Langweilig.
 


Bärbel, Viola (mit Töchtern Lena und Ricky)

Warum seid ihr beide hier?
Viola: Ich habe das Konzert meiner Tochter zu Weihnachten geschenkt.
Bärbel: Wir sind wegen der Kinder hier. Aber ich höre ihn auch ganz gerne.
Viola: Ich kenne ihn gar nicht.

Gar nicht? Wenn du deiner Freundin Cro erklären müssten, wie würdest du ihn beschreiben?
Bärbel: Das ist ein junger Mann, macht moderne Musik, kann man gut zu tanzen und er hat eine Maske auf.
Viola: Ich habe nur von meiner Tochter gehört, dass Jungs niemals zu seinem Konzert gehen würden, weil er nicht hart genugen Rap macht.

Du kennst ihn ja. Findest du das auch?
Bärbel: Nicht unbedingt, mein Sohn hört ihn ja auch.

Wenn man sich umguckt, sind schon viele Jungs hier.
Viola: Ja, das stimmt.

Und was erwartet man sich von so einem Konzert, wenn man als Begleitperson dabei ist?
Bärbel: Dass es nicht so anstrengend wird für uns als Begleitung.

Ist das wirklich so anstrengend?
Wenn ich selber auf ein Konzert gehe, dann, um Spaß zu haben, und hier gehen wir nur zur Begleitung, mit der Erwartung vielleicht ein bisschen Spaß zu haben.

Aber du hast ja gesagt, dass du ihn auch ganz gerne hörst.
Joa, ich höre ihn im Radio ganz gerne. Aber sonst wäre ich auch nicht auf sein Konzert gegangen.
 


Melanie

Bist du ein weiblicher Panda?
Melanie: Ja, kann man so sagen.

Sind Pandas deine Lieblingstiere, oder bist du erst durch Cro auf Pandas gekommen?
Ich finde sie einfach nur süß. Aber natürlich habe ich das Outfit jetzt wegen Cro angezogen.

Wäre das schlimm, wenn er jetzt die Pandamaske abnehmen würde?
Nö, ist ja wie bei Sido. Er hat seinen Hype deswegen ja auch nicht verloren, er macht ja trotzdem gute Musik.

Also bist du auch Sido-Fan?
Ne, das war jetzt einfach nur ein Beispiel wegen der Maske.

Was magst du denn so an Cro?
Ich mag seine Texte und es ist mal was anderes.

Was hörst du denn sonst so?
Techno.

Techno?
Ich bin eigentlich mehr die Raverin. Cro ist da nur eine Ausnahme.

Wie hat denn Cro bitte geschafft, dass du als Raverin seine Musik feierst?
Es beruhigt einfach. Das ist Gute-Laune-Musik.
 


Frederieke, Sophie

Ich sehe, ihr seid in voller Cro-Montur unterwegs.
Sophie: Ja, die T-Shirts haben wir uns gerade gekauft.

Wie viel habt ihr für die Shirts bezahlt?
20 Euro. Im Internet hätten sie 26 gekostet.

Cro macht bestimmt gut Kohle durch Merchandise, oder?
Frederieke: Joa, bestimmt.

Habt ihr auch das Album gekauft?
Ja, und wirklich gekauft. Nicht runtergeladen.

Es gibt ja angeblich Bilder von ihm im Internet. Glaubt ihr, das ist er wirklich?
Es hat schon sehr markante Stellen, also das Kinn wirkt schon wirklich so.

Was wäre eigentlich, wenn er die Maske abnimmt?
Sophie: Es wäre zwar nicht schlimm, vielleicht ist dann aber die Spannung weg.

Glaubt ihr, dass viele Mädchen sich hinter der Maske ihren Traummann vorstellen?
Ja, ich glaube schon.
Frederieke: Ich habe gehört, dass er nicht wollte, dass sein Arbeitgeber ihn erkennt.

Na ja, er rappt ja nicht über Bitches und Drogen.
Aber es gibt schon spießige Chefs.

Sind denn eure Chefs spießig?
(beide): Oh, ja!

 

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook für tägliche Updates über eure Lieblingsmusiker.


MEHR VON NOISEY

 

Wer zur Hölle hört eigentlich Nickelback?
Es gibt Menschen, die Nickelback hören. Und viel Geld dafür ausgeben.
Wer zur Hölle hört eigentlich DJ Bobo?
Wir haben uns auf die Suche nach dieser seltenen Spezies gemacht. Obwohl, selten?
Wer zur Hölle hört eigentlich David Garrett?
Bei David Garrett stehen ganz vorne immer die Omis

 

Kommentare